• 20.02.2010
      20:15 Uhr
      Chinatown Spielfilm USA 1974 (Chinatown) - Hollywood-Mythen | BR Fernsehen
       

      Los Angeles 1937: Privatdetektiv J. H. Gittes erhält den Auftrag, Hollis Mulwray zu überwachen - die scheinbare Scheidungsangelegenheit führt jedoch zu Mord. Jack Nicholson und Faye Dunaway spielen die Hauptrollen in dem Krimi von Roman Polanski.

      Samstag, 20.02.10
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.

      Los Angeles 1937: Privatdetektiv J. H. Gittes erhält den Auftrag, Hollis Mulwray zu überwachen - die scheinbare Scheidungsangelegenheit führt jedoch zu Mord. Jack Nicholson und Faye Dunaway spielen die Hauptrollen in dem Krimi von Roman Polanski.

       

      Stab und Besetzung

      J. J. Gittes Jack Nicholson
      Evelyn Mulwray Faye Dunaway
      Noah Cross John Huston
      Escobar Perry Lopez
      Yelburton John Hillerman
      Hollis Mulwray Darrell Zwerling
      Ida Sessions Diane Ladd
      Mulvihill Roy Jenson
      Mann mit Messer Roman Polanski
      Loach Richard Bakalyan
      Regie Roman Polanski
      Redaktion Hubert von Spreti

      Privatdetektiv J. J. Gittes wird von einer Frau beauftragt, ihren Mann Hollis Mulwray zu überwachen. Mulwray, Leiter der städtischen Wasserwerke von Los Angeles, hat angeblich ein Verhältnis mit einer anderen Frau. Als eine Zeitung kurz darauf ein kompromittierendes Foto von Mulwray veröffentlicht, erscheint bei dem verblüfften Privatdetektiv eine ungewöhnlich schöne Frau und droht ihm eine Klage an. Sie ist die wirkliche Mrs. Mulwray, aber nicht die Auftraggeberin. Gittes versucht daraufhin, mit Mulwray Kontakt aufzunehmen. Bevor ihm das gelingt, wird dieser jedoch ermordet. Seine Witwe, Tochter des schwerreichen alten Noah Cross, einst Mulwrays Partner, verfolgt mit gemischten Gefühlen die hartnäckigen Bemühungen des Detektivs, die Hintergründe des mysteriösen Mordes aufzudecken. Gittes lässt sich auch durch massive Drohungen nicht abschrecken. Anscheinend hängt der Mord mit dem geplanten Bau eines Staudamms, dem sich Mulwray widersetzte, und dubiosen Landaufkäufen in einem benachbarten Tal zusammen. Die ganze Ungeheuerlichkeit des Verbrechens enthüllt sich für den Detektiv bei einem dramatischen Finale in Chinatown ...

      Mit seinem zweiten Hollywood-Film "Chinatown" gelang dem polnischen Regisseur Roman Polanski (geb. 1933) mehr als ein perfekt inszenierter, ungemein spannender, atmosphärisch beklemmend dichter Krimi. Seine minutiöse Beschreibung von Profitgier, Korruption und Gewalttätigkeit in Los Angeles während der dreißiger Jahre gibt ihm eine gesellschaftskritische Brisanz: Damit knüpft er an die große Tradition der "Schwarzen Serie" Hollywoods aus den vierziger und fünfziger Jahren an. "Chinatown" spielt zwar in einer weit zurückliegenden Zeit, deren Atmosphäre hier ungemein lebendig wird, aber der Bezug auf die Gegenwart mit vergleichbaren betrügerischen Manipulationen, Bodenspekulationen und Umweltzerstörungen ist unübersehbar.
      Zu Roman Polanskis wichtigsten Filmen gehören "Wenn Katelbach kommt" (1966), "Tanz der Vampire" mit Sharon Tate (1967), "Chinatown" (1974) mit Jack Nicholson und Faye Dunaway, "Der Mieter" (1976) oder "Die neun Pforten" (1999) mit Johnny Depp.

      "'Chinatown' spiegelt auch in der Machart Polanskis Erfahrungen mit dem 'american way of life'. Seine komplizierten Einstellungen sind von einer technischen Brillanz ohnegleichen, durch den Schnitt und unerwartete Veränderungen der Perspektive, durch absichtliche Wiederholungen ähnlicher Bilder und die Betonung von Kontrasten erscheinen aber auch sie gebrochen wie die Protagonisten, stellt sich hinter der Bewunderung für die artifizielle Fertigkeit allmählich die Irritation, der Zweifel an der Linearität der Story ein" (Katholischer Filmdienst).
      "Im Stile Raymond Chandlers (auch wenn Gittes kein Marlowe ist) erzählter 'film noir', der höchste Konzentration verlangt. Die brillante Regiearbeit, die fantastische Kamera, die hervorragende Musik von Jerry Goldsmith und die tollen Darsteller sorgen für optimale Unterhaltung" (Prisma Online).

      Wird geladen...
      Samstag, 20.02.10
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.04.2021