• 18.02.2010
      13:30 Uhr
      Domspatzen Ein Jahr mit Deutschlands ältestem Knabenchor - Dokumentarfilm Deutschland 2008 | BR Fernsehen
       

      Seit über tausend Jahren pflegt der Knabenchor der Regensburger Domspatzen den liturgischen Gesang. Schon die zehnjährigen Nachwuchssänger absolvieren eine harte Ausbildung.

      Donnerstag, 18.02.10
      13:30 - 15:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Seit über tausend Jahren pflegt der Knabenchor der Regensburger Domspatzen den liturgischen Gesang. Schon die zehnjährigen Nachwuchssänger absolvieren eine harte Ausbildung.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Matti Bauer
      Redaktion Sonja Scheider

      Fern von den Eltern richten sie sich im strengen Alltag des katholischen Internats ein, führen ihren Kampf um Anerkennung durch Lehrer und Mitschüler und gegen das Heimweh. Ein Jahr lang hat Regisseur Matti Bauer die jungen Sänger mit der Kamera begleitet.
      Auf die Frage, wie Heimweh sich anfühlt, antwortet einer der Neulinge: "Traurigkeit, manchmal auch Verzweiflung, also, wenn's ganz schlimm ist. Eigentlich kann man das gar nicht beschreiben, das sind halt so Phasen, manchmal beim Essen, in der Kirche, im Bett..." Das Heimweh ist nicht das einzige Problem, dem sich die frischgebackenen "Domspatzen" stellen müssen, es sind neue Mitschüler, Fremde im Zimmer, fremde Lehrer, harte Anforderungen, Prüfungsstress und Fehlschläge. Aber es gibt auch Momente des Glücks, wenn es mit dem hohen Ton klappt, der erste Auftritt im Dom, der erste Applaus. Seit über tausend Jahren pflegt der Knabenchor der Regensburger Domspatzen den liturgischen Gesang. Es ist eine intensive Ausbildung, die die zehnjährigen Buben absolvieren. Fern von den Eltern richten sie sich im Alltag des katholischen Internats ein, bemühen sich um Anerkennung durch die Lehrer und Mitschüler und kämpfen gegen das Heimweh.
      Ein Jahr lang hat Regisseur Matti Bauer die jungen Sänger - davon vier besonders nah - beobachtet und Höhen und Tiefen ihres Lebens als angehende Domspatzen miterlebt. Es sind keine Wunderkinder. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit und besonderen Wünsche, die im Lauf des Jahres immer wieder auf die Probe gestellt werden.
      Kameramann Waldemar Hauschild bleibt dicht an den jungen Domspatz-Sängern, wenn sie durch die Gänge des Internats jagen und Freudentänze vollführen. Mit viel Kraft und oft unfreiwilliger Komik verfolgen die Buben ihre Ziele.
      Die Zuschauer werden Zeugen dieser Anstrengungen, ihrer Ängste und ihrer Ausgelassenheit und werden verzaubert von ihrem Gesang, der zwar nicht immer perfekt, aber von Mal zu Mal besser wird. Die Auftritte des Konzertchors sorgen für bewegende Höhepunkte.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 18.02.10
      13:30 - 15:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.09.2021