• 14.03.2018
      19:00 Uhr
      STATIONEN "Zwei Seelen wohnen, ach!" - Die Kunst der Entscheidung | BR Fernsehen
       

      "Zwei Seelen, wohnen, ach, in meiner Brust!" - dieser oft zitierte Ausspruch aus Goethes Faust spiegelt eine innere Zerrissenheit wider, die Doktor Faust quält. Er fühlt sich hin- und hergerissen zwischen zwei gleichwertigen Optionen. Ein Dilemma.

      In der Sendung "STATIONEN" werden Geschichten von Menschen erzählt, die heute vor weitreichenden Entscheidungen stehen oder sie gefällt haben. Außerdem versucht Moderatorin Irene Esmann zu klären, wie man eine "gute" Entscheidung trifft.

      Mittwoch, 14.03.18
      19:00 - 19:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "Zwei Seelen, wohnen, ach, in meiner Brust!" - dieser oft zitierte Ausspruch aus Goethes Faust spiegelt eine innere Zerrissenheit wider, die Doktor Faust quält. Er fühlt sich hin- und hergerissen zwischen zwei gleichwertigen Optionen. Ein Dilemma.

      In der Sendung "STATIONEN" werden Geschichten von Menschen erzählt, die heute vor weitreichenden Entscheidungen stehen oder sie gefällt haben. Außerdem versucht Moderatorin Irene Esmann zu klären, wie man eine "gute" Entscheidung trifft.

       

      Stab und Besetzung

      Irene Esmann

      "Zwei Seelen, wohnen, ach, in meiner Brust!" - dieser oft zitierte Ausspruch aus Goethes Faust spiegelt eine innere Zerrissenheit wider, die Doktor Faust quält. Er fühlt sich hin- und hergerissen zwischen zwei gleichwertigen Optionen. Ein Dilemma.

      Für jede Entscheidung gibt es gute Gründe. Ein literarischer Stoff, der bis heute herausfordert und ein Gefühl, das viele kennen. Soll man den Job wechseln oder bleiben, ins Kloster gehen oder heiraten? Sich trennen oder um die Liebe kämpfen? Wie entscheide ich richtig? Gibt es überhaupt ein richtig oder falsch?

      München steht fünf Monate lang im Zeichen von Goethes berühmtestem Drama. In der Sendung "STATIONEN" werden Geschichten von Menschen erzählt, die heute vor weitreichenden Entscheidungen stehen oder sie gefällt haben. Außerdem versucht Irene Esmann zu klären, wie man eine "gute" Entscheidung trifft.

      "Religion ist im weitesten und tiefsten Sinne das, was uns unbedingt angeht." Nach diesem Grundsatz von Paul Tillich werden in der Sendung Fragen nach dem Glauben und dem Leben gestellt. Der Name ist dabei Programm: Die Stationen des Kirchenjahrs oder die Feste anderer Religionen, Stationen des Lebens oder Stationen einer persönlichen Entwicklung - in der Sendung wird nachgefragt, zurück- und nach vorn geblickt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.06.2018