• 13.02.2021
      23:30 Uhr
      Natürlich die Autofahrer Spielfilm Deutschland 1959 | BR Fernsehen
       

      Hintersinnige Komödie mit Heinz Erhardt in der Hauptrolle: Der Verkehrspolizist Eberhard Dobermann, ein notorischer Autohasser, will unter allen Umständen verhindern, dass seine Tochter Karin den Rennfahrer Walter heiratet. Als er jedoch nach einem Tombola-Gewinn selbst Wagenbesitzer wird und dadurch in die Verlegenheit kommt, endlich seinen Führerschein machen zu müssen, sieht der Polizist plötzlich nicht nur den Straßenverkehr, sondern auch seinen künftigen Schwiegersohn mit anderen Augen.

      Samstag, 13.02.21
      23:30 - 00:50 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

      Hintersinnige Komödie mit Heinz Erhardt in der Hauptrolle: Der Verkehrspolizist Eberhard Dobermann, ein notorischer Autohasser, will unter allen Umständen verhindern, dass seine Tochter Karin den Rennfahrer Walter heiratet. Als er jedoch nach einem Tombola-Gewinn selbst Wagenbesitzer wird und dadurch in die Verlegenheit kommt, endlich seinen Führerschein machen zu müssen, sieht der Polizist plötzlich nicht nur den Straßenverkehr, sondern auch seinen künftigen Schwiegersohn mit anderen Augen.

       

      Stab und Besetzung

      Eberhard Dobermann Heinz Erhardt
      Karin Dobermann Maria Perschy
      Walter Schliewen Erik Schumann
      Karl Bierbaum Peter Frankenfeld
      Jutta Schmalbach Ruth Stephan
      Frau Rumberg Trude Herr
      Autofahrerin Edith Hancke
      Gisela Margitta Scherr
      Oberwachtmeister Ralf Wolter
      Polizeipräsident Hans Paetsch
      Verkehrspolizist Günther Ungeheuer
      Film-Regisseur Willy Maertens
      Baurat Welker Martin Hirthe
      1. LKW-Fahrer Günther Jerschke
      Regie Erich Engels
      Drehbuch Gustav Kampendonk
      Kamera Albert Benitz

      An seiner Straßenkreuzung ist der überstrenge Verkehrspolizist Eberhard Dobermann, ein überzeugter Radfahrer und passionierter Fußgänger, päpstlicher als der Papst. Wer hupt, bekommt gleich einen Strafzettel aufgebrummt. Und wer seine Handzeichen übersieht, muss ebenso blechen.

      Aber im Grunde seines Herzens ist der Witwer ein patenter, toleranter Kerl, der seine beiden Kinder Karin und Felix gutmütig und duldsam erzieht. Doch als Karin sich ausgerechnet in den mehrfach verwarnten Verkehrsrowdy Walter verliebt, der obendrein Autorennen fährt, verbietet er seiner fast erwachsenen Tochter jeglichen Umgang.

      Um seinen künftigen Schwiegervater umzustimmen, spielt Walter ihm heimlich den Hauptgewinn der Tombola des Polizeifestes zu: ein VW-Cabriolet. Da der stolze Besitzer des Wagens jedoch einen Führerschein besitzen muss, den Eberhard nicht hat, nimmt er heimlich Fahrstunden.

      Hinter dem Steuer entpuppt Eberhard sich als einer jener Verkehrsrüpel, die er früher gnadenlos mit Strafzetteln verfolgt hat. Sehr zur Freude seiner Tochter Karin wandelt sich dabei aber auch sein Blick auf den künftigen Schwiegersohn Walter.

      "Natürlich die Autofahrer" ist eine kurzweilige und durchaus hintersinnige Komödie, in der Heinz Erhardt ("Der letzte Fußgänger") mit einigen skurrilen Anspielungen auf das "Dritte Reich" brilliert - was für den biederen Zeitgeist der 1950er-Jahre nicht selbstverständlich ist. Die kabarettistische Darstellung des "Polizisten im Wandel der Zeiten" und natürlich die Fahrprüfung zählen zu den komischen Glanznummern des Films.

      Die Erstausstrahlung des Films im Fernsehen fand 1969 statt. Als er 1984 im ZDF gezeigt wurde, saßen 20,67 Millionen Menschen vor dem Bildschirm.

      Kritik:
      "Schmunzelfilm, der uns humorvoll den Spiegel vorhält." (Rheinische Post)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 13.02.21
      23:30 - 00:50 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.05.2021