• 26.11.2020
      11:10 Uhr
      Eisenbahn-Romantik Mit dem Zug durch Korsika | BR Fernsehen
       

      Es geht um die wechselvolle Geschichte der korsischen Eisenbahn, deren Schicksal bis in die heutige Zeit recht ungewiss ist. Nichtsdestotrotz bringt uns "U Trinighellu", der Zitternde, auf schnellen Schienen über die Insel und zu den typisch korsischen Geschichten: zu freilebenden Wildschweinen, zum angeblich ältesten Lebensmittelgeschäft Europas und zum kultigsten Wanderweg Frankreichs, dem GR 20.

      Donnerstag, 26.11.20
      11:10 - 11:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Es geht um die wechselvolle Geschichte der korsischen Eisenbahn, deren Schicksal bis in die heutige Zeit recht ungewiss ist. Nichtsdestotrotz bringt uns "U Trinighellu", der Zitternde, auf schnellen Schienen über die Insel und zu den typisch korsischen Geschichten: zu freilebenden Wildschweinen, zum angeblich ältesten Lebensmittelgeschäft Europas und zum kultigsten Wanderweg Frankreichs, dem GR 20.

       

      Die Eisenbahn auf Korsika verbindet die beiden Hafenstädte Bastia an der Ostküste und Ajaccio an der Westküste und erschließt die Nordküste der Insel mit der Hafenstadt Calvi.
      Vor über 120 Jahren wurde quer über die Insel eine Schmalspurbahn mit spektakulärer Streckenführung gebaut: "U Trinighellu", "der Zitternde", nennt der korsische Volksmund den Zug dank seiner holprigen Gleise. Um die zerklüftete Bergwelt befahrbar zu machen, mussten unzählige Tunnels durch den Fels gebohrt und Viadukte über Täler und Schluchten angelegt werden - ein kühnes eisenbahntechnisches Abenteuer, das 1878 begann. Selbst der große Ingenieur Gustave Eiffel hatte es sich damals nicht nehmen lassen, sich daran mit einem Entwurf für die 140 Meter lange und 80 Meter hohe Ponte Vecchio zu beteiligen. Gut 20 Jahre dauerte es, bis die gesamte Bahn befahrbar war.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 26.11.20
      11:10 - 11:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.04.2021