• 12.08.2020
      10:25 Uhr
      Angelique und die Gorillas Film von Thomas Behrend | BR Fernsehen
       

      Die britische Biologin Angelique Todd und ihr Team benötigten sieben Jahre, um das Vertrauen einer Familie von Flachlandgorillas im Kongo zu gewinnen. Ihre Forschungsarbeit lässt erstmals intime Einblicke in das Leben der Flachlandgorillas zu - eine wissenschaftliche Sensation und eine einmalige Chance für den Filmemacher Thomas Behrend, dem spektakuläre Aufnahmen gelangen. So nah hat man diese Tiere noch nie erlebt.

      Mittwoch, 12.08.20
      10:25 - 11:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die britische Biologin Angelique Todd und ihr Team benötigten sieben Jahre, um das Vertrauen einer Familie von Flachlandgorillas im Kongo zu gewinnen. Ihre Forschungsarbeit lässt erstmals intime Einblicke in das Leben der Flachlandgorillas zu - eine wissenschaftliche Sensation und eine einmalige Chance für den Filmemacher Thomas Behrend, dem spektakuläre Aufnahmen gelangen. So nah hat man diese Tiere noch nie erlebt.

       

      Sieben Jahre lang erarbeitet sich Angelique Todd mühsam Makumbas Akzeptanz. Immer wieder muss die Biologin den Scheinangriffen standhalten, wenn der riesige Silberrücken wütend brüllend auf sie zustürmt. Sie muss Todesangst überwinden und macht trotzdem immer weiter. So lange, bis Makumba und seine Familie sie in ihrer Nähe akzeptieren. Das vom WWF unterstützte Forschungsprogramm wäre nicht möglich ohne die Mitarbeit der einheimischen BaAka-Pygmäen, einheimische Fährtenleser, die aus jedem Handabdruck im feuchten Waldboden, jedem abgeknickten Zweig und jeder abgerissenen Frucht herausdeuten können, wohin die Gorillas unterwegs sind.
      Filmemacher Thomas Behrend führen sie zuverlässig zu Makumba und seiner Familie. Seine Dokumentation eröffnet intime Einblicke in das bisher unbekannte Leben der Flachlandgorillas.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2020