• 31.01.2020
      00:45 Uhr
      Startrampe Mit dem Hype-Producer BLVTH von Berlin nach Tel Aviv (1/2) | BR Fernsehen
       

      Die Geschichte von BLVTH (sprich: Blut) wirkt auf den ersten Blick so, als sei ihm der Erfolg geradezu in den Schoß gefallen: Erst ein Beat für Casper, dann die Arbeit an dessen Album mit Marteria und auf einmal: die Anfrage von Kraftklub-Frontmann Felix Kummer, ob BLVTH sein Album „KIOX“ produzieren möchte. Kummers Solodebüt löst daraufhin richtig Hype aus und landet auf Platz 1 der Charts. Doch BLVTH ist nicht nur Produzent, sondern vor allen Dingen ein Musiker, der selbst auf der Bühne performt. Und auch da läuft‘s: In den Hype-Prognosen für 2019 durfte sein Name nicht fehlen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 31.01.20
      00:45 - 01:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

      Die Geschichte von BLVTH (sprich: Blut) wirkt auf den ersten Blick so, als sei ihm der Erfolg geradezu in den Schoß gefallen: Erst ein Beat für Casper, dann die Arbeit an dessen Album mit Marteria und auf einmal: die Anfrage von Kraftklub-Frontmann Felix Kummer, ob BLVTH sein Album „KIOX“ produzieren möchte. Kummers Solodebüt löst daraufhin richtig Hype aus und landet auf Platz 1 der Charts. Doch BLVTH ist nicht nur Produzent, sondern vor allen Dingen ein Musiker, der selbst auf der Bühne performt. Und auch da läuft‘s: In den Hype-Prognosen für 2019 durfte sein Name nicht fehlen.

       

      Die Geschichte von BLVTH (sprich: Blut) wirkt auf den ersten Blick so, als sei ihm der Erfolg geradezu in den Schoß gefallen: Erst ein Beat für Casper, dann die Arbeit an dessen Album mit Marteria und auf einmal: die Anfrage von Kraftklub-Frontmann Felix Kummer, ob BLVTH sein Album „KIOX“ produzieren möchte. Kummers Solodebüt löst daraufhin richtig Hype aus und landet auf Platz 1 der Charts. Doch BLVTH ist nicht nur Produzent, sondern vor allen Dingen ein Musiker, der selbst auf der Bühne performt. Und auch da läuft‘s: In den Hype-Prognosen für 2019 durfte sein Name nicht fehlen und auch für „Wunderkinder – German Music Talent“, das Export-Programm des renommierten Reeperbahn Festivals für deutsche Nachwuchskünstler und -künstlerinnen, wurde er ausgewählt, um als einer von wenigen deutschen Acts auf dem internationalen Markt gefördert zu werden.

      Grund genug, BLVTH im Rahmen von „Startrampe“ besser kennenzulernen. Fridl besucht BLVTH zunächst zuhause in Berlin. Gemeinsam mit Felix Kummer wird noch einmal die Produktion des Albums nachbesprochen. Später begleitet Fridl BLVTH für zwei Tage nach Tel Aviv zu seinem ersten Auftritt außerhalb Europas. Außerdem treffen die beiden dort einen der gefragtesten Köche der Stadt, um mit ihm dessen signature dish zu kochen. Ganz nebenbei kommen BLVTH und Fridl so mitten in der chaotischen, lauten Stadt an und lernen sie lieben.

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 31.01.20
      00:45 - 01:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.05.2022