• 18.08.2019
      20:15 Uhr
      Charleys Tante Spielfilm Österreich 1963 | BR Fernsehen
       

      Diplomat Dr. Otto Wilder ist aus Südamerika nach Wien gekommen, um an der Generalversammlung eines Wirtschaftsunternehmens teilzunehmen. Im brasilianischen Generalkonsulat lernt er die Hauptaktionärin Carlotta Ramirez kennen und ist von der jungen Witwe höchst beeindruckt. Am liebsten würde er ihr stundenlang den Hof machen, aber leider hat Carlotta gewisse Verpflichtungen.
      So sucht Dr. Wilder seinen Bruder Ralf auf, der mit seinem Freund Charley eine Junggesellenbude mit Dachgarten bewohnt. An diesem Abend ist es Ralf und Charley mit List und Tücke gelungen, zwei Mädchen aus Schweden zu einer Feier auf dem Dachgarten einzuladen.

      Sonntag, 18.08.19
      20:15 - 21:40 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Diplomat Dr. Otto Wilder ist aus Südamerika nach Wien gekommen, um an der Generalversammlung eines Wirtschaftsunternehmens teilzunehmen. Im brasilianischen Generalkonsulat lernt er die Hauptaktionärin Carlotta Ramirez kennen und ist von der jungen Witwe höchst beeindruckt. Am liebsten würde er ihr stundenlang den Hof machen, aber leider hat Carlotta gewisse Verpflichtungen.
      So sucht Dr. Wilder seinen Bruder Ralf auf, der mit seinem Freund Charley eine Junggesellenbude mit Dachgarten bewohnt. An diesem Abend ist es Ralf und Charley mit List und Tücke gelungen, zwei Mädchen aus Schweden zu einer Feier auf dem Dachgarten einzuladen.

       

      Stab und Besetzung

      Dr. Otto Wilder Peter Alexander
      Carlotta Ramirez Maria Sebaldt
      Charley Sallmann Peter Vogel
      Ralf Wilder Alfred Böhm
      August Sallmann Fritz Eckhardt
      Niels Bergström Rudolf Vogel
      Ulla Bergström Eike Pulwer
      Britta Marlene Rahn
      Regie Geza von Cziffra
      Musik Johannes Fehring
      Kamera Willy Winterstein
      Buch Gustav Kampendonk

      Der junge Diplomat Dr. Otto Wilder ist aus Südamerika nach Wien gekommen, um an der Generalversammlung eines großen Wirtschaftsunternehmens teilzunehmen. Im brasilianischen Generalkonsulat lernt er die Hauptaktionärin Carlotta Ramirez kennen und ist von der attraktiven Witwe höchst beeindruckt.

      Am liebsten würde er ihr stundenlang den Hof machen, doch leider hat Carlotta noch anderweitige Verpflichtungen. So sucht Dr. Wilder stattdessen seinen Bruder Ralf auf, der mit seinem Freund Charley in einer Junggesellenbude lebt. Ralf und Charley ist es gelungen, zwei reizende Mädchen aus Schweden – Britta und Ulla – zu einer kleinen Feier auf dem Dachgarten einzuladen.

      Doch wegen Ullas strengem Vater wird dringend ein Anstandswauwau benötigt. Um Ralf und Charley aus der Verlegenheit zu helfen, verkleidet sich Wilder und gibt sich als Charleys Tante aus Brasilien aus. Nicht nur die beiden Mädchen sind entzückt über die Verrücktheiten der fidelen Tante aus Amerika, auch Ullas Vater erliegt bald dem feurigen Charme von Wilder bzw. "Charleys Tante".

      Doch als die Stimmung immer ausgelassener wird, erscheint plötzlich die echte Tante auf dem Dachgarten – es ist zu Wilders Schreck niemand anderes als Carlotta Ramirez …

      Kaum ein Schwank hat je eine solche Karriere gemacht wie "Charleys Tante", den der Engländer Brandon Thomas um 1900 erstmals veröffentlichte, und der bereits mehrfach verfilmt wurde. Thomas wurde durch die Tantiemen Millionär; die Gesellschaft, die heute die Aufführungsrechte des Stückes vertreibt, betont, dass "Charleys Tante" immer noch täglich in aller Welt gespielt wird.

      Regisseur Géza von Cziffra begann als Journalist, ehe er zum Film ging und sich als Drehbuchautor ("Es war eine rauschende Ballnacht", "Frauen sind keine Engel") einen Namen machte. 1940 debütierte er als Regisseur mit "Der weiße Traum" und erwies sich in den folgenden Jahren als ein Meister leichter Unterhaltung ("Die verschleierte Maja", "Die Beine von Dolores").

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 18.08.19
      20:15 - 21:40 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.10.2020