• 15.11.2015
      19:45 Uhr
      Chiemgauer Volkstheater Da Opa, da Babba und i | BR Fernsehen
       

      Der Geschäftsmann Robert möchte inkognito und in Ruhe zwei Tage in der familiären Hütte im Wald verbringen. Damit er wirklich ungestört sein kann, informiert er vorher niemanden. Leider hat sein studierender Sohn Robbi zur selben Zeit dieselbe Idee und gezwungenermaßen versuchen beide, sich mit der Anwesenheit des jeweils anderen abzufinden. Plötzlich taucht auch noch Opa Erich auf, der gerade eine Auszeit vom trauten Heim braucht. Und so stehen sich unvermittelt drei Männer in einem Raum gegenüber, und alle drei sind abwechselnd empört darüber, keine Ruhe zu haben.

      Sonntag, 15.11.15
      19:45 - 21:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Dolby

      Der Geschäftsmann Robert möchte inkognito und in Ruhe zwei Tage in der familiären Hütte im Wald verbringen. Damit er wirklich ungestört sein kann, informiert er vorher niemanden. Leider hat sein studierender Sohn Robbi zur selben Zeit dieselbe Idee und gezwungenermaßen versuchen beide, sich mit der Anwesenheit des jeweils anderen abzufinden. Plötzlich taucht auch noch Opa Erich auf, der gerade eine Auszeit vom trauten Heim braucht. Und so stehen sich unvermittelt drei Männer in einem Raum gegenüber, und alle drei sind abwechselnd empört darüber, keine Ruhe zu haben.

       

      Stab und Besetzung

      Erich, Opa Egon Biscan
      Robert, Babba Andreas Borcherding
      Robbi, Sohn Tom Mandl
      Ingrid, Mama Michaela Heigenhauser
      Roserl, Oma Traudl Oberhorner
      Stupsi Nicola Pendelin
      Fernseh-Regie Steffi Kammermeier
      Autor Ulla Kling
      Kontakt Sabine Boueke-Loosen

      Der Geschäftsmann Robert möchte inkognito und in Ruhe zwei Tage in der familiären Hütte im Wald verbringen. Damit er wirklich ungestört sein kann, informiert er vorher niemanden. Leider hat sein studierender Sohn Robbi zur selben Zeit dieselbe Idee und gezwungenermaßen versuchen beide, sich mit der Anwesenheit des jeweils anderen abzufinden. Plötzlich taucht auch noch Opa Erich auf, der gerade eine Auszeit vom trauten Heim braucht. Und so stehen sich unvermittelt drei Männer in einem Raum gegenüber, und alle drei sind abwechselnd empört darüber, keine Ruhe zu haben. Da niemand das Feld räumen will, verbringen letztlich Opa, Vater und Enkel unfreiwillig zwei turbulente Hüttentage miteinander - zu aller Freude auch immer wieder gestört von zwei beleidigten Ehefrauen und einer dritten Unbekannten!

      Wird geladen...
      Sonntag, 15.11.15
      19:45 - 21:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Dolby

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021