• 08.11.2015
      13:35 Uhr
      Der tolle Bomberg Spielfilm Deutschland 1957 | BR Fernsehen
       

      Baron Gisbert von Bomberg hält auf seinem Schloss im Münsterland die geldgierigen Verwandten zum Narren. Derweil versucht der neureiche Industrielle Mühlberg mithilfe seiner charmanten Tochter Paula in den Adel einzuheiraten und dazu Paula mit Bomberg zu verkuppeln. Als dieser tatsächlich Gefallen an ihr findet, schicken ihm die missgünstigen Angehörigen inkognito einen Psychiater ins Schloss, um seine Entmündigung einzuleiten. Baron Gisbert von Bomberg, im Münsterland für seinen Hang zu fantasievollen Streichen bekannt, zieht sich nach langen Jahren beim Militär als Rittmeister ins zivile Leben zurück.

      Sonntag, 08.11.15
      13:35 - 15:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 14:00
      Stereo

      Baron Gisbert von Bomberg hält auf seinem Schloss im Münsterland die geldgierigen Verwandten zum Narren. Derweil versucht der neureiche Industrielle Mühlberg mithilfe seiner charmanten Tochter Paula in den Adel einzuheiraten und dazu Paula mit Bomberg zu verkuppeln. Als dieser tatsächlich Gefallen an ihr findet, schicken ihm die missgünstigen Angehörigen inkognito einen Psychiater ins Schloss, um seine Entmündigung einzuleiten. Baron Gisbert von Bomberg, im Münsterland für seinen Hang zu fantasievollen Streichen bekannt, zieht sich nach langen Jahren beim Militär als Rittmeister ins zivile Leben zurück.

       

      Stab und Besetzung

      Baron Gisbert von Bomberg Hans Albers
      Paula Mühlberg Marion Michael
      Dr. Roland Harald Juhnke
      Dr. Landois Paul Henckels
      Herr Mühlberg Gert Fröbe
      Frau Mühlberg Camilla Spira
      Editha Wanda Rotha
      Regie Rolf Thiele

      Baron Gisbert von Bomberg hält auf seinem Schloss im Münsterland die geldgierigen Verwandten zum Narren. Derweil versucht der neureiche Industrielle Mühlberg mithilfe seiner charmanten Tochter Paula in den Adel einzuheiraten und dazu Paula mit Bomberg zu verkuppeln. Als dieser tatsächlich Gefallen an ihr findet, schicken ihm die missgünstigen Angehörigen inkognito einen Psychiater ins Schloss, um seine Entmündigung einzuleiten. Baron Gisbert von Bomberg, im Münsterland für seinen Hang zu fantasievollen Streichen bekannt, zieht sich nach langen Jahren beim Militär als Rittmeister ins zivile Leben zurück.

      Bald versammelt sich jedoch die Verwandtschaft vor seinem Schloss, um auf die Einlösung eines Hochzeitsversprechens zu bestehen. Bomberg gibt einen festlichen Ball, setzt aber heimlich Flöhe aus. Brüskiert verlassen die Angehörigen den Saal und sinnen auf Revanche. Nun wollen sie den umtriebigen Baron entmündigen lassen und schicken dazu den jungen Psychiater Dr. Roland inkognito ins Schloss. Dieser gibt sich als Anthropologe aus und gewinnt rasch das Vertrauen des Schlossherren. Auch der neureiche Kommerzienrat Mühlberg und seine Gemahlin werben um die Gunst Bombergs. Sie wollen ihre junge Tochter Paula an ihn verkuppeln, um in den Adelsstand zu gelangen. Tatsächlich findet Bomberg Gefallen an der scheuen Paula, die ihn an seine Jugendliebe Editha erinnert. Paula hat sich jedoch unsterblich in Dr. Roland verliebt. Doch das ist erst der Auftakt für eine Reihe absurder Verwicklungen.

      Ob er liebte, litt, Scherze machte oder raufte, ob mit oder ohne Gesang, ob in "Bomben auf Monte Carlo" oder "Der Mann, der Sherlock Holmes war" an der Seite von Heinz Rühmann, ob als "Der Greifer" oder als "Der Draufgänger", ob in Helmut Käutners Meisterwerk "Große Freiheit Nr. 7" oder in Wolfgang Liebeneiners "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins": Hans Albers, der "blonde Hans", stand immer im Zentrum des Geschehens - ein echter Kerl, der sich nicht unterkriegen lässt, ein "Hoppla-jetzt-komm-ich"-Typ mit rauer Schale, hinter der sich viel Seele und Sentiment(alität) verbirgt. In Rolf Thieles schwungvollem Lustspiel "Der tolle Bomberg", entstanden nach Motiven von Josef Winklers Schelmengeschichten, erhielt Albers (1891-1960) die Gelegenheit zu einer Reprise seiner Glanzrolle als "Münchhausen" (1943). In weiteren Rollen sind Harald Juhnke und Marion Michael zu sehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 08.11.15
      13:35 - 15:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 14:00
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.05.2020