• 15.01.2014
      00:25 Uhr
      Der große Bagarozy Spielfilm Deutschland 1999 | BR Fernsehen
       

      Psychiaterin Cora Dulz staunt nicht schlecht über ihren neuen Patienten Stanislaus Nagy, der behauptet, der Teufel höchstpersönlich zu sein. Natürlich hält Cora ihn für verrückt, verfällt aber im Lauf der Therapie dem Charme des attraktiven Mannes - und wird in sein verführerisches Spiel aus Obsession, Lust und Lüge verstrickt. Dabei entfernt Cora sich von ihrem routinierten Leben an der Seite ihres langweiligen Gatten Robert. Bald gibt es kein Zurück mehr.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 15.01.14
      00:25 - 02:05 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      VPS 00:34
      Neu im Programm
      Dolby

      Psychiaterin Cora Dulz staunt nicht schlecht über ihren neuen Patienten Stanislaus Nagy, der behauptet, der Teufel höchstpersönlich zu sein. Natürlich hält Cora ihn für verrückt, verfällt aber im Lauf der Therapie dem Charme des attraktiven Mannes - und wird in sein verführerisches Spiel aus Obsession, Lust und Lüge verstrickt. Dabei entfernt Cora sich von ihrem routinierten Leben an der Seite ihres langweiligen Gatten Robert. Bald gibt es kein Zurück mehr.

       

      In diesem etwas anderen Liebesfilm über die Verführungskraft des Bösen schließt Corinna Harfouch als Psychiaterin einen Pakt mit dem Teufel in Gestalt von Til Schweiger. Als Drehbuchautor und Regisseur zündet der erfolgreiche Produzent Bernd Eichinger dazu ein visuell berauschendes Feuerwerk.

      In die Praxis der Frankfurter Psychiaterin Cora Dulz kommt ein geheimnisvoller junger Mann namens Stanislaus Nagy, der erklärt, er sei der leibhaftige Teufel. Jahrelang habe er in Gestalt eines schwarzen Pudels an der Seite der berühmten Operndiva Maria Callas gelebt, um so insgeheim deren Karriere zu lenken. Nun habe er genug von seinem Dasein als Luzifer und wolle ein Mensch werden: Die Psychiaterin solle ihm dabei helfen. In den Augen der erfahrenen Ärztin ist dies ein klassischer Fall von Schizophrenie, doch je länger die Behandlung dauert, desto mehr verliert sie die professionelle Distanz zu ihrem charismatischen Patienten.

      Cora, die in einer nicht gerade prickelnden Ehe mit dem sexuell enthaltsamen Steuerberater Robert lebt, fühlt sich angezogen von dem gut aussehenden jungen Mann, der sie in seine finstere Welt entführt: Stanislaus lebt in einem Kellerloch und arbeitet als Zauberkünstler in einem zweitklassigen Varieté - offenbar ist er ein armer Teufel. Doch seine erotischen Machtspiele faszinieren Cora bald mehr, als ihr lieb ist. Stanislaus durchschaut all ihre psychologischen Tricks und weiß Dinge über sie, die niemand wissen kann. Während Cora auf der Straße von vorbeifahrenden Rowdys angepöbelt wird, lässt er deren Auto wie von Geisterhand verunglücken. Ist dieser Mann tatsächlich der Satan? Als Cora einen Nervenzusammenbruch erleidet, braucht die Psychiaterin schließlich selbst einen Psychiater.

      Mit dieser filmischen Sympathie für den Teufel präsentierte sich der früh verstorbene Produzent Bernd Eichinger als Regisseur und Drehbuchautor. Die originelle Adaption des gleichnamigen Romans von Helmut Krausser sprengt alle Grenzen zwischen schwarzer Komödie, erotischer Fantasie, modernem Märchen und Callas-Hommage. Til Schweiger gibt den Beelzebub mit diabolischem Charme an der Seite der großartigen Corinna Harfouch, die als spröde Psychologin aus ihrem langweiligen Leben ausbricht. Gernot Rolls schillernde Bilder der Frankfurter Skyline machen "Der große Bagarozy" zu einem filmischen Vergnügen mit Christine Neubauer als Kommissarin und Detlev Buck als komischem Tod.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 15.01.14
      00:25 - 02:05 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      VPS 00:34
      Neu im Programm
      Dolby

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.02.2021