• 13.01.2014
      21:00 Uhr
      Lebenslinien Agnes neue Welt | BR Fernsehen
       

      Agnes Schuster suchte lange nach einem Lebensmodell, das ihre Sehnsucht nach gemeinschaftlichem Leben und Arbeiten erfüllt. Nach vielen Zwischenstationen wird diese Utopie Realität. Heute lebt Agnes mit 80 Erwachsenen und 40 Kindern auf Schloss Tempelhof in Kreßberg in einer Form, die sich der generellen Vereinsamung in unserer Gesellschaft entgegenstellt.

      Montag, 13.01.14
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Agnes Schuster suchte lange nach einem Lebensmodell, das ihre Sehnsucht nach gemeinschaftlichem Leben und Arbeiten erfüllt. Nach vielen Zwischenstationen wird diese Utopie Realität. Heute lebt Agnes mit 80 Erwachsenen und 40 Kindern auf Schloss Tempelhof in Kreßberg in einer Form, die sich der generellen Vereinsamung in unserer Gesellschaft entgegenstellt.

       

      Agnes Schuster wächst in den 1950er-Jahren auf einem Bauernhof in Oberbayern auf. Ihre Kindheit ist geprägt von harter Arbeit und vielen Schlägen. Nach der mittleren Reife, die sie nur auf Drängen der Lehrer absolvieren darf, zieht es sie in die Welt hinaus.

      Die politische Bewegung Ende der 1960er-Jahre prägt auch Agnes. Sie studiert Sozialpädagogik, arbeitet in einem Frauenhaus und lebt immer in verschiedenen Konstellationen mit anderen Menschen zusammen. Im Laufe ihres Lebens wächst der Wunsch, nicht nur in einer Gemeinschaft zu leben, sondern auch zu arbeiten. 2008 trifft sie auf Gleichgesinnte, die der Vereinsamung in der heutigen Gesellschaft ein gemeinschaftliches und generationenübergreifendes Lebensmodell entgegensetzen wollen. Seit drei Jahren leben 80 Erwachsene und Kinder auf Schloss Tempelhof in Kreßberg. Agnes hat dieses Projekt mit initiiert und sich damit ihren langjährigen Traum erfüllt.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.04.2021