• 18.04.2017
      10:30 Uhr
      Goldene Wachau - Schatz an der Donau BR Fernsehen
       

      Sie gilt als eine der schönsten Flusslandschaften der Erde - die Wachau. Im Wandel der Jahreszeiten zeigt die aufwendige Dokumentation von Jürgen Eichinger, dass dieses einzigartige Tal nicht nur als Weltkulturerbe glänzt, sondern auch ein echtes Naturjuwel ist. Als rund 30 Kilometer langes Durchbruchstal erstreckt sich die Wachau zwischen Krems und Melk. Sie ist neben dem Nationalpark Donau-Auen der einzige Abschnitt in Österreich, in dem die Donau frei fließt. Das reichhaltige Landschaftsbild zeichnet sich aus durch Auwaldreste, Trockenrasen, naturnahe Hangwälder und ein Mosaik aus Wein- und Obstgärten.

      Dienstag, 18.04.17
      10:30 - 11:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Sie gilt als eine der schönsten Flusslandschaften der Erde - die Wachau. Im Wandel der Jahreszeiten zeigt die aufwendige Dokumentation von Jürgen Eichinger, dass dieses einzigartige Tal nicht nur als Weltkulturerbe glänzt, sondern auch ein echtes Naturjuwel ist. Als rund 30 Kilometer langes Durchbruchstal erstreckt sich die Wachau zwischen Krems und Melk. Sie ist neben dem Nationalpark Donau-Auen der einzige Abschnitt in Österreich, in dem die Donau frei fließt. Das reichhaltige Landschaftsbild zeichnet sich aus durch Auwaldreste, Trockenrasen, naturnahe Hangwälder und ein Mosaik aus Wein- und Obstgärten.

       

      Sie gilt als eine der schönsten Flusslandschaften der Erde - die Wachau. Im Wandel der Jahreszeiten zeigt die aufwendige Dokumentation von Jürgen Eichinger, dass dieses einzigartige Tal nicht nur als Weltkulturerbe glänzt, sondern auch ein echtes Naturjuwel ist. Als rund 30 Kilometer langes Durchbruchstal erstreckt sich die Wachau zwischen Krems und Melk. Sie ist neben dem Nationalpark Donau-Auen der einzige Abschnitt in Österreich, in dem die Donau frei fließt. Das reichhaltige Landschaftsbild zeichnet sich aus durch Auwaldreste, Trockenrasen, naturnahe Hangwälder und ein Mosaik aus Wein- und Obstgärten. Sie alle bieten Lebensräume für viele, zum Teil sehr seltene Tiere und Pflanzenarten. Ein Grund für die herausragende Bedeutung der Wachau als Naturoase findet sich im Klima. Die milde Witterung ermöglicht seit der Spätantike Weinbau und in der Tier- und Pflanzenwelt treffen wärmebedürftige Vertreter aus dem Mittelmeerraum auf solche der Gebirgslagen: Smaragdeidechsen, Gottesanbeterinnen und Ziesel sind die Nachbarn von Bibern, Turmfalken und Schwarzspechten. Das Naturparadies Wachau bietet darüber hinaus auch in der Flora zahlreiche Besonderheiten: Berühmt ist beispielsweise das Vorkommen von mehr als 30 Orchideenarten wie diverser Knabenkräuter, Ragwurzen oder der Adriatischen Riemenzunge. Dieser große Reichtum an Naturschätzen führte dazu, dass der Wachau 1994 vom Europarat das europäische Naturschutzdiplom verliehen wurde.

      ABENTEUER WILDNIS

      Wird geladen...
      Dienstag, 18.04.17
      10:30 - 11:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2019