• 11.05.2013
      15:30 Uhr
      Exclusiv im Ersten: Machen Kinder glücklich? Film von Eva Gerberding und Evelyn Holst | Das Erste
       

      Bei den Babys stehen Eltern nachts am Bettchen, aus Angst, die Kleinen könnten aufhören zu atmen. Bei den Teenies ertragen sie schlechte Laune, zugemüllte Zimmer und das Wissen, permanent peinlich zu sein. In einem späteren Stadium dürfen sie allenfalls als "Portemonnaie auf zwei Beinen" auftreten oder als Retter in bürokratischer oder seelischer Not. Elternsein endet nie. Elternsein ist einerseits das größte vorstellbare Glück, beschert aber auch das größte - anfangs unvorstellbare - Unglück. So formuliert es Ralph Raben, Frauenarzt und erprobter Vater in einer Patchworkfamilie.

      Samstag, 11.05.13
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Bei den Babys stehen Eltern nachts am Bettchen, aus Angst, die Kleinen könnten aufhören zu atmen. Bei den Teenies ertragen sie schlechte Laune, zugemüllte Zimmer und das Wissen, permanent peinlich zu sein. In einem späteren Stadium dürfen sie allenfalls als "Portemonnaie auf zwei Beinen" auftreten oder als Retter in bürokratischer oder seelischer Not. Elternsein endet nie. Elternsein ist einerseits das größte vorstellbare Glück, beschert aber auch das größte - anfangs unvorstellbare - Unglück. So formuliert es Ralph Raben, Frauenarzt und erprobter Vater in einer Patchworkfamilie.

       

      Gemeinsam mit seiner zweiten Frau Tine Biermann, ebenfalls Frauenärztin, hat er sechs Kinder groß gezogen. Seine Rückschau auf über 30 Jahre Kindererziehung ist ein fröhlich-verzweifeltes Bekenntnis zur Familie.

      Die Wilschewskis leben mit drei Kindern in einer 60 Quadratmeter großen Wohnung. Beide Eltern sind freiberuflich tätig, teilen sich die Kinderarbeit als gut eingespieltes Team und versuchen, nicht allzu heftig über ihre eigenen Bedürfnisse nachzudenken. Glück ist, wenn kein Kind krank ist. Glück ist, wenn alle gemeinsam auf der großen selbstgezimmerten Couch sitzen.

      Die Autorinnen Eva Gerberding und Evelyn Holst haben für ihren Film "Machen Kinder glücklich?" zwar eine große Frage des Lebens gestellt, sind ihr aber im Kleinen nachgegangen. Durch den Alltag, durch Küchen und Kinderzimmer, haben Druck gespürt und Versagensängste, genauso wie frohe Erwartung oder die Erleichterung, wenn die emotionale Achterbahnfahrt glimpflich endet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.03.2019