• 12.05.2013
      14:45 Uhr
      Die Frau im roten Kleid Spielfilm Deutschland 2006 | Das Erste
       

      Ines Kupfer ist eine berühmte, allseits gefeierte und beliebte Schauspielerin. Nur für ihre einzige Tochter Nathalie hatte sie durch ihre Karriere nie viel Zeit - was zu einem schwierigen Verhältnis zwischen den beiden Frauen geführt hat. Nun steht Nathalies Hochzeit mit dem charmanten Stephan de Groot vor der Tür, und Ines hat es sich in den Kopf gesetzt, ihrer Tochter ein rauschendes Fest auf ihrem Anwesen auszurichten. Was als großzügige mütterliche Geste gedacht war, bietet jedoch Stoff für neue Konflikte: Nathalie hätte viel lieber eine kleine Feier im engsten Freundeskreis gehabt.

      Sonntag, 12.05.13
      14:45 - 16:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Ines Kupfer ist eine berühmte, allseits gefeierte und beliebte Schauspielerin. Nur für ihre einzige Tochter Nathalie hatte sie durch ihre Karriere nie viel Zeit - was zu einem schwierigen Verhältnis zwischen den beiden Frauen geführt hat. Nun steht Nathalies Hochzeit mit dem charmanten Stephan de Groot vor der Tür, und Ines hat es sich in den Kopf gesetzt, ihrer Tochter ein rauschendes Fest auf ihrem Anwesen auszurichten. Was als großzügige mütterliche Geste gedacht war, bietet jedoch Stoff für neue Konflikte: Nathalie hätte viel lieber eine kleine Feier im engsten Freundeskreis gehabt.

       

      Stab und Besetzung

      Nora Regener Verena Peter
      Vanessa Gene Kuhn
      Luise de Groot Peggy Champion
      Ines Kupfer Christiane Hörbiger
      Nathalie Kupfer Katja Studt
      Stephan de Groot Bernhard Schir
      Dr. Thomas Regener Michael Greiling
      Henrik de Groot Patrick Lyster
      Marita Petra Kelling
      Doris de Groot Nola Collins
      Regie Thomas Jacob
      Kamera Sebastian Richter
      Drehbuch Manfred Kosmann, Claus Cornelius Fischer
      Musik Arnold Fritzsch

      Aber das ist nicht Ines' einzige Sorge. Seit einer Weile erhält sie anonyme Briefe und bedrohliche Anrufe von einer unbekannten Frau, die mit einem Eklat auf dem Hochzeitsfest droht. Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um Nora Regener, die eifersüchtige Ehefrau von Ines' Hausarzt Thomas: Völlig betrunken taucht sie in einem roten Abendkleid auf dem Polterabend auf, macht Ines eine gewaltige Szene und droht mit der Enthüllung eines dunklen Geheimnisses aus Ines' Vergangenheit. Kurz darauf belauscht Nathalie zufällig ein Gespräch zwischen ihrer Mutter und Stephan, aus dem hervorgeht, dass die beiden einst eine Affäre hatten. Das also ist das Geheimnis, mit dem Frau Regener die Hochzeit zum Platzen bringen wollte.

      In derselben Nacht findet Ines Frau Regener im Bootshaus ihres Anwesens - tot, scheinbar ermordet. Sie ahnt nicht, dass es sich in Wahrheit um einen tragischen, von Nathalie verschuldeten Unfall handelt. Notdürftig versucht sie, die Sache zu vertuschen. Ein mysteriöser Brand im Bootshaus bringt jedoch am nächsten Morgen die Polizei ins Spiel. Die Ermittlungen im "Mordfall Regener" laufen sofort auf Hochtouren. So wird das Hochzeitsfest zum Trauerspiel. Verzweifelt versucht die weltgewandte Ines, die Kontrolle zu bewahren, während sie von allen Seiten immer weiter in die Enge getrieben wird. In dieser Situation wird ihr plötzlich klar, dass sie vor allem einen Herzenswunsch hat - endlich mit Nathalie ins Reine zu kommen. Und um das Eheglück und die Zukunft ihrer Tochter nicht zu gefährden, fasst die berühmte Filmdiva einen ebenso dramatischen wie großherzigen Entschluss.

      Mit der Romanverfilmung "Die Frau im roten Kleid" hat Thomas Jacob ein spannendes Drama inszeniert. In einer gelungenen Mischung aus Mutter-Tochter-Drama und Krimi erzählt der Film eine Geschichte um Vertrauen und Eifersucht, dunkle Geheimnisse und aufopfernde Gesten. In der Hauptrolle überzeugt Christiane Hörbiger als galante Filmdiva. In weiteren Rollen sind Katja Studt, Bernhard Schir und Michael Greiling zu sehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 12.05.13
      14:45 - 16:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.04.2020