• 12.11.2018
      02:00 Uhr
      Die Eleganz der Madame Michel Spielfilm Frankreich 2009 (Le Hérisson) | Das Erste
       

      Seit 20 Jahren arbeitet Madame Michel als Concierge in einem vornehmen Pariser Mietshaus. Um ihre Ruhe vor den reichen und arroganten Bewohnern zu haben, die tagtäglich ihre Pförtnerloge passieren, verbirgt sie ihre Bücherleidenschaft und ihren Feinsinn hinter einer kratzbürstigen und leicht ungepflegten Fassade. Auch die kecke Paloma, eine hochbegabte Elfjährige aus dem dritten Stock, lebt ganz in ihrer eigenen Welt. Beider Schicksal ändert sich mit dem Einzug des kultivierten Japaners Ozu, der Paloma neue Perspektiven eröffnet und Madame Michel literarisch formvollendet den Hof zu machen beginnt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 12.11.18
      02:00 - 03:33 Uhr (93 Min.)
      93 Min.

      Seit 20 Jahren arbeitet Madame Michel als Concierge in einem vornehmen Pariser Mietshaus. Um ihre Ruhe vor den reichen und arroganten Bewohnern zu haben, die tagtäglich ihre Pförtnerloge passieren, verbirgt sie ihre Bücherleidenschaft und ihren Feinsinn hinter einer kratzbürstigen und leicht ungepflegten Fassade. Auch die kecke Paloma, eine hochbegabte Elfjährige aus dem dritten Stock, lebt ganz in ihrer eigenen Welt. Beider Schicksal ändert sich mit dem Einzug des kultivierten Japaners Ozu, der Paloma neue Perspektiven eröffnet und Madame Michel literarisch formvollendet den Hof zu machen beginnt.

       

      Paloma Josse ist erst elf, doch ihr schwerwiegender Entschluss steht fest: An ihrem nächsten Geburtstag will das aufgeweckte, künstlerisch begabte Mädchen sich das Leben nehmen. Auf keinen Fall möchte Paloma so werden wie ihre depressive Mutter, die nur mit Pflanzen redet. Ihr viel beschäftigter Vater und die zickige ältere Schwester sind auch keine Vorbilder.

      Zur Abschreckung will Paloma vorher aber noch das triste Dasein in ihrer typisch großbürgerlichen Pariser Familie auf Video dokumentieren. Bei ihren Streifzügen mit der Kamera trifft sie unvermutet auf zwei interessante Menschen, die ihren traurigen Entschluss infrage stellen. Da ist der geheimnisvolle Monsieur Kakuro Ozu, ein verwitweter Japaner, der gerade eingezogen ist. Dieser macht sie auf Madame Michel aufmerksam, die bislang weder Paloma noch sonst jemandem im Haus aufgefallen ist.

      Allem Anschein nach ist sie eine typische Concièrge: eine dickliche, unfreundliche Frau, die viel fernsieht. Sie hat einen träge vor sich hindösenden Kater, und in ihrer dunklen Erdgeschosswohnung hängt der Geruch von Eintopf in der Luft. Doch im versteckten Hinterzimmer ihrer Loge verbirgt Madame Michel eine Leidenschaft, die man bei ihr nicht vermutet hätte. Ein Geheimnis, das Palomas Leben verändern wird!

      Paloma Josse ist erst elf, doch ihr schwerwiegender Entschluss steht fest: An ihrem nächsten Geburtstag will das aufgeweckte, künstlerisch begabte Mädchen sich das Leben nehmen. Auf keinen Fall möchte Paloma so werden wie ihre depressive Mutter, die nur mit Pflanzen redet. Ihr viel beschäftigter Vater und die zickige ältere Schwester sind auch keine Vorbilder.

      Zur Abschreckung will Paloma vorher aber noch das triste Dasein in ihrer typisch großbürgerlichen Pariser Familie auf Video dokumentieren. Bei ihren Streifzügen mit der Kamera trifft sie unvermutet auf zwei interessante Menschen, die ihren traurigen Entschluss infrage stellen. Da ist der geheimnisvolle Monsieur Kakuro Ozu, ein verwitweter Japaner, der gerade eingezogen ist. Dieser macht sie auf Madame Michel aufmerksam, die bislang weder Paloma noch sonst jemandem im Haus aufgefallen ist.

      Allem Anschein nach ist sie eine typische Concièrge: eine dickliche, unfreundliche Frau, die viel fernsieht. Sie hat einen träge vor sich hindösenden Kater, und in ihrer dunklen Erdgeschosswohnung hängt der Geruch von Eintopf in der Luft. Doch im versteckten Hinterzimmer ihrer Loge verbirgt Madame Michel eine Leidenschaft, die man bei ihr nicht vermutet hätte. Ein Geheimnis, das Palomas Leben verändern wird!

      Mona Achache gelingt ein sehenswerter Blick hinter die Fassade eines Pariser Mietshauses, in dem man auf der Toilette Mozart hört und Goldfische seltsame Wege durch die Kanalisation finden. Ihr Regiedebüt nach Muriel Barberys Überraschungserfolg "Die Eleganz des Igels", der auch Deutschlands Bestsellerlisten erklomm, begeistert dank der umwerfenden Josiane Balasko. Frankreichs große Komödiantin, bekannt aus "Zu schön für dich", ist die geborene Madame Michel. Mit all ihren liebenswürdig beobachteten Schrullen erobert sie als zurückgezogene Leseratte das Herz des Zuschauers. Neben der kleinen Garance Le Guillermic verbreitet Togo Igawa als Go-spielender Japaner einen Hauch von Zen.

      Mona Achache gelingt ein sehenswerter Blick hinter die Fassade eines Pariser Mietshauses, in dem man auf der Toilette Mozart hört und Goldfische seltsame Wege durch die Kanalisation finden. Ihr Regiedebüt nach Muriel Barberys Überraschungserfolg "Die Eleganz des Igels", der auch Deutschlands Bestsellerlisten erklomm, begeistert dank der umwerfenden Josiane Balasko. Frankreichs große Komödiantin, bekannt aus "Zu schön für dich", ist die geborene Madame Michel. Mit all ihren liebenswürdig beobachteten Schrullen erobert sie als zurückgezogene Leseratte das Herz des Zuschauers. Neben der kleinen Garance Le Guillermic verbreitet Togo Igawa als Go-spielender Japaner einen Hauch von Zen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 12.11.18
      02:00 - 03:33 Uhr (93 Min.)
      93 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.03.2019