• 11.11.2018
      06:40 Uhr
      Hallo Gerechtigkeit! Mit Knietzsche und Felix - ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“ | Das Erste
       

      Manche Leuten sagen: „Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei.“ Das sagen sie, weil man nur Recht bekommt, wenn man seine Unschuld beweisen kann. Und das ist nicht immer einfach. Damit unser Leben miteinander ohne Stress funktioniert, gehören auch Regeln dazu, und Respekt steht ganz oben auf der Liste. Wer das verstanden hat, für den ist Gleichberechtigung dann auch kein Fremdwort mehr.

      Sonntag, 11.11.18
      06:40 - 07:05 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Manche Leuten sagen: „Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei.“ Das sagen sie, weil man nur Recht bekommt, wenn man seine Unschuld beweisen kann. Und das ist nicht immer einfach. Damit unser Leben miteinander ohne Stress funktioniert, gehören auch Regeln dazu, und Respekt steht ganz oben auf der Liste. Wer das verstanden hat, für den ist Gleichberechtigung dann auch kein Fremdwort mehr.

       

      Manche Leuten sagen: „Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei.“ Das sagen sie, weil man nur Recht bekommt, wenn man seine Unschuld beweisen kann. Und das ist nicht immer einfach. Damit unser Leben miteinander ohne Stress funktioniert, gehören auch Regeln dazu, und Respekt steht ganz oben auf der Liste. Wer das verstanden hat, für den ist Gleichberechtigung dann auch kein Fremdwort mehr.

      Ein Sprung über die Meere zeigt am Beispiel des 15-jährigen Irfan die Situation von Straßenkindern in Indonesien. Irfan lebte nach einem persönlichen Schicksal vier Jahre auf der Straße. Heute nennt er ein Waisenhaus sein Zuhause und geht jetzt in die Schule. Er hat seinen Weg heraus aus der Hoffnungslosigkeit gefunden.

      Und „Hallo Gerechtigkeit“ schaut auf die Frühstücksteller in Deutschland - die leider, besonders für Kinder, nicht immer voll sind. Die Organisation "Brotzeit" hat sich zum Ziel gesetzt, dass jedes Kind ohne Hunger in die Schule gehen kann, denn nur so ist konzentriertes Lernen überhaupt möglich. Das Herz der Sendung sind auch in diesem Jahr die Gedanken, die sich Kinder selbst zu diesem Thema machen. Denn "Hallo Gerechtigkeit!" ist nicht einfach nur Kinderprogramm, hier machen Kinder das Programm.

      In diesem Jahr begibt sich der kleine Philosoph Knietzsche bereits zum siebten Mal auf Spurensuche. In den beiden Dokumentationen zeigen wir an einem Beispiel aus Deutschland, wie Kinder ihre Rechte und die Gerechtigkeit selbst in die Hand nehmen, und wir schauen, wie es in anderen Ländern mit der Gerechtigkeit bestellt ist. Magazin mit Felix, Knietzsche und ganz vielen Kindern.

      ___

      ARD-Themenwoche 2018 „Gerechtigkeit“

      Gerechtigkeit und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft - darum geht es in der ARD-Themenwoche vom 11. bis 17. November 2018. "Gerechtigkeit ist ein Thema, das alle angeht", so NDR-Intendant Lutz Marmor, dessen Sender in diesem Jahr federführend für die Themenwoche ist. Volker Herres, Programmdirektor des Ersten, erklärt: "Eine Gesellschaft hält nur zusammen, wenn jeder sich in seiner Würde gerecht behandelt fühlt."
      Alle Fernseh- und Radioprogramme sowie die Online-Angebote der ARD beschäftigen sich vielfältig mit dem Thema und laden zur Diskussion ein. Die Genres reichen von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam und spielerisch. Die ARD-Themenwoche gibt es seit 2006 – ihr Ziel ist es, gesellschaftlich relevante Fragen breit und vielfältig aufzunehmen, viele Menschen damit zu erreichen und nachhaltig eine öffentliche, sachliche Diskussion anzustoßen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.03.2019