• 24.05.2012
      19:20 Uhr
      Gottschalk Live 66 Träume | Das Erste
       

      Burkhard Nachtigall ist Historiker. Sein 15-jähriger Sohn Fabian starb 2010 beim Deo-Schnüffeln. Dabei erlitt der Junge einen toxischen Schock. Sein Vater fand ihn leblos auf dem Boden und weder er noch der Notarzt konnten Fabian ins Leben zurückholen. Schnüffeln ist billig und hoch gefährlich. Ein Viertel aller Schnüffelopfer stirbt beim Erstkonsum. Die Substanzen gibt es in normalen Geschäften. Burkhard Nachtigall möchte an Schulen über die Gefahren des Schnüffelns aufklären. Er braucht Geld für Infomaterial und Fahrtkosten.

      Donnerstag, 24.05.12
      19:20 - 19:48 Uhr (28 Min.)
      28 Min.
      Stereo HD-TV

      Burkhard Nachtigall ist Historiker. Sein 15-jähriger Sohn Fabian starb 2010 beim Deo-Schnüffeln. Dabei erlitt der Junge einen toxischen Schock. Sein Vater fand ihn leblos auf dem Boden und weder er noch der Notarzt konnten Fabian ins Leben zurückholen. Schnüffeln ist billig und hoch gefährlich. Ein Viertel aller Schnüffelopfer stirbt beim Erstkonsum. Die Substanzen gibt es in normalen Geschäften. Burkhard Nachtigall möchte an Schulen über die Gefahren des Schnüffelns aufklären. Er braucht Geld für Infomaterial und Fahrtkosten.

       

      Medizinstudentin Sina Gerecke aus Berlin träumt davon, Kindern die Angst vor Ärzten und Krankenhäusern zu nehmen. Sie ist langjährige Betreuerin des studentischen Teddybärkrankenhaus-Projekts der Berliner Charité. Dort können Vorschulkinder im Rahmen ihres Besuchs im "Teddybär-Krankenhaus" ihre Kuscheltiere fachgerecht behandeln lassen und so eine Krankenhaussituation erleben, ohne selbst direkt als Patient betroffen zu sein. Um dieses Projekt weiter am Leben zu erhalten, werden finanzielle Unterstützung und Sachspenden benötigt.

      Katharina Hajek und Simone Doczkal sind zwei von acht Kommunikationswissenschaftstudenten, die sich für ihre Bachelorarbeit an das Thema gewagt haben: "Die Beziehung der Deutschen zu Thomas Gottschalk als Präzedenzfall für Medienbeziehungen". Sie gehören damit zu den Ersten, die in Richtung "Parasoziale Beziehungen geforscht haben. Zur Beendigung der Arbeit fehlt ihnen nur noch die persönliche Befragung von Thomas Gottschalk! Diesen Traum können sie sich jetzt in der Sendung erfüllen.

      Bis zum 7. Juni 2012 ist Thomas Gottschalk noch auf seinem Sendeplatz montags bis donnerstags 19:20 Uhr im Ersten zu sehen. Die verbleibenden sechs Wochen ab Mittwoch, dem 2. Mai, möchte er seine Sendezeit 66 Menschen zur Verfügung stellen, die etwas bewegen, etwas anschieben wollen, die brennen und mit Leidenschaft kämpfen für einen Traum, eine Idee oder ein Projekt. Menschen, die persönlich etwas auf den Weg bringen wollen, was unsere Gesellschaft ein kleines Stück besser macht, die sich nicht abfinden wollen mit dem Bestehenden: Der Mann, der mit Rollschuhen einmal um die Welt will, der Zahnarzt, der Obdachlose umsonst behandeln will, der Soldat, der für seine Kameraden um einen Basketballplatz kämpft, oder die Hebamme, die in Afrika helfen möchte: alle, die einen Traum haben für etwas Großes oder Kleines, Verrücktes oder Normales, für drei Tage oder für ein ganzes Leben.

      In jeder Sendung kann ein Gast, der seinen Traum bei Gottschalk vorstellt, eine kleine finanzielle Unterstützung mit nach Hause nehmen. Die Zuschauer entscheiden durch ein Internet- und Telefonvoting täglich, wer das sein wird.

      Am Ende von "Gottschalk Live" am 7. Juni 2012 haben die von den Zuschauern gewählten Top 5 aller 66 Träume dann noch einmal die Chance auf den "großen Topf", den Thomas Gottschalk persönlich und mit Hilfe prominenter Freunde füllen wird. Mit diesem Geld sollen die Gewinnerprojekte angeschoben und ermöglicht werden.

      • Ticketbestellungen: 0180-500 1523 (montags bis freitags 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Festnetzpreis: 0,14 /Minute, Mobilfunkpreis maximal 0,42 /Minute)

      Wird geladen...
      Donnerstag, 24.05.12
      19:20 - 19:48 Uhr (28 Min.)
      28 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.04.2021