• 25.02.2012
      02:50 Uhr
      Kommissar Isaksen - Das 13. Sternbild (2/2) Spielfilm Norwegen 2005 (Slangebæreren II) | Das Erste
       

      Nach zähem Rätselraten stößt Kommissar Cato Isaksen auf einen möglichen Zusammenhang: Die Gattinnen der Mordopfer wurden von diesen zuvor misshandelt und flohen ins Frauenhaus. Einen vierten Mord kann Isaksen jedoch nicht verhindern.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 25.02.12
      02:50 - 04:15 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Nach zähem Rätselraten stößt Kommissar Cato Isaksen auf einen möglichen Zusammenhang: Die Gattinnen der Mordopfer wurden von diesen zuvor misshandelt und flohen ins Frauenhaus. Einen vierten Mord kann Isaksen jedoch nicht verhindern.

       

      Stab und Besetzung

      Cato Isaksen Reidar Sørensen
      Bente Isaksen Marit Adeleide Andreassen
      Sigrid Velde Tiril Pharo
      Roger Høibakk Kyrre Haugen Sydness
      Randi Johansen Jannike Kruse
      Asle Tengs Trond Brænne
      Ingeborg Myklebust Marika Enstad
      Preben Ulrichsen Sondre Krogtoft Larsen
      Gard Isaksen Henrik Kielland
      Vetle Isaksen Sondre Vegheim
      Sonja Pettersen Anna Dworak
      Aina Viken Ingunn Beate Øyen
      Cheryl Therkelsen Nina Andresen Borud
      Kim Khan Mehran Iqbal
      Elsa Bakke Miriam Sogn
      Frank Terminus Svante Martin
      Regie Martin Asphaug
      Musik Knut Reiersrud
      Kamera John Christian Rosenlund
      Drehbuch Jonas Cornell, Buch Lars Bill Lundholm

      Nach den mysteriösen Morden an drei Männern unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft tappt Cato Isaksen (Reidar Sørensen) völlig im Dunkeln. Im Privatleben der Witwen stößt er jedoch auf einen überraschenden Zusammenhang: Die Frauen der drei Ermordeten wurden von ihren Männern schwer misshandelt und suchten seelische Unterstützung im Frauenhaus.

      Hier kümmern sich die Psychologinnen Aina Viken (Ingunn Beate Øyen) und Sonja Pettersen (Anna Dworak) auch um die verunsicherte, junge Elsa (Miriam Sogn), die von ihrem cholerischen Mann, dem Komponisten Frank Terminus (Svante Martin), krankenhausreif geprügelt wurde. Nachdem auch Terminus in seinem Haus erstochen wird und wie bei den anderen Opfern ein Zettel mit einem Kinderreim auftaucht, nehmen Isaksen und sein Team das Frauenzentrum unter die Lupe.

      Während die Ermittlungen auf Hochtouren laufen, erleidet Isaksens Frau Bente (Marit Adeleide Andreassen) eine Nervenkrise. Der Kommissar entschließt sich, zu ihr zurückzukehren - was zu einem hässlichen Streit mit seiner enttäuschten Freundin Sigrid (Tiril Pharo) führt. Sigrid hat sich inzwischen mit Sonja Pettersen aus dem Frauenhaus angefreundet und verbringt mit ihr und der Kollegin Aina das Wochenende in einer abgelegenen Berghütte. Dem geübten Blick der Psychologin bleibt nicht verborgen, dass Sigrid blaue Flecken hat. Sie ermutigt Sigrid, sich gegen ihren vermeintlich brutalen Ex-Freund zur Wehr zu setzen. Isaksen beschleicht unterdessen ein furchtbarer Verdacht.

      Nach einem Bestseller der norwegischen Autorin Unni Lindell inszenierte der schwedische Regisseur Martin Asphaug, bekannt unter anderem durch seine "Hakan Nesser"-Adaptionen, einen atmosphärischen Thriller mit wachem Blick für Details: Beiläufig schildert der Film, wie pakistanische Frauen verächtlich lachen, weil Kommissar Isaksen ihnen beim Verhör Tee serviert - was "normalerweise" Frauensache wäre. Der Norweger Reidar Sørensen verkörpert den Ermittler beeindruckend charismatisch.

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 25.02.12
      02:50 - 04:15 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.07.2021