• 25.07.2011
      00:00 Uhr
      Die alles begehren Spielfilm USA 1965 (The Sandpiper) | Das Erste
       

      Der Pfarrer und Internatsleiter Dr. Edward Hewitt fühlt sich zu der freigeistigen Malerin Laura Reynolds hingezogen, die mit ihrem unehelichen Sohn Danny an der kalifornischen Pazifikküste lebt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 25.07.11
      00:00 - 01:50 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      HD-TV

      Der Pfarrer und Internatsleiter Dr. Edward Hewitt fühlt sich zu der freigeistigen Malerin Laura Reynolds hingezogen, die mit ihrem unehelichen Sohn Danny an der kalifornischen Pazifikküste lebt.

       

      Stab und Besetzung

      Laura Reynolds Elizabeth Taylor
      Dr. Edward Hewitt Richard Burton
      Claire Hewitt Eva Marie Saint
      Cos Erickson Charles Bronson
      Ward Hendricks Robert Webber
      Richter Thompson Torin Thatcher
      Larry Brant James Edwards
      Walter Robinson Tom Drake
      Phil Sutcliff Douglas Henderson
      Danny Reynolds Morgan Mason
      Laufzeit 112 Min.
      Regie Vincente Minnelli
      Kamera Milton Krasner
      Buch Michael Wilson
      Dalton Trumbo

      Sie beginnen eine heftige Liebesaffäre, doch rasch plagen Edward starke Schuldgefühle gegenüber seiner ahnungslosen Frau Claire - und wegen seines Glaubens.

      Elizabeth Taylor und Richard Burton sind die hochkarätigen Darsteller in Vincente Minnellis Edel-Melodram, das gleichzeitig Charles Bronson in einer für ihn untypischen Rolle zeigt. Das Erste eröffnet mit Die alles begehren" eine siebenteilige Filmreihe zu Minnellis 25. Todestag.

      Die Malerin Laura Reynolds (Elizabeth Taylor) lebt mit ihrem unehelichen neunjährigen Sohn Danny (Morgan Mason) allein in einem Holzhaus an der kalifornischen Pazifikküste. Sie möchte ihn fern von den Zwängen der Welt erziehen, doch ein Gericht zwingt sie, den Jungen in ein Internat der Episkopalkirche zu geben. Der Internatsleiter und Pfarrer Dr. Edward Hewitt (Richard Burton) fühlt sich von Lauras freigeistigem Auftreten provoziert, doch insgeheim bewundert er die attraktive und selbstbewusste Einzelgängerin. Laura gesteht Edward, sich aus persönlicher Enttäuschung in die Einsamkeit von Big Sur zurückgezogen zu haben. Als sie Edwards subtilen Charme und seine Güte spürt, erwidert sie allmählich seine Zuneigung. Er erfindet gegenüber seiner ahnungslosen Frau Claire (Eva Marie Saint) immer skrupellosere Ausreden und lässt sich die Affäre auch nicht von seinem Freund Ward Hendricks (Robert Webber) ausreden, der als Lauras Ex-Gönner ebenfalls um ihre Gunst buhlt. Bald plagen Edward aber starke Schuldgefühle. Er beichtet Claire seinen Seitensprung, wodurch er jedoch Lauras Vertrauen verliert. Schmerzlich wird ihm jener verlorene Idealismus bewusst, den er durch seine Romanze mit der couragierten Laura wiederzufinden hoffte. In einer dramatischen Rede vor dem Konvent des Internats nimmt er nicht nur von seiner Schule Abschied.

      Das berühmte Paar Elizabeth Taylor und Richard Burton liefert sich in Vincente Minnellis aufwendigem Melodram ein hochkarätiges Liebesduell. Die Außenaufnahmen der wildromantischen Küste vor Big Sur kontrastieren eindrucksvoll mit dem subtilen Spiel der beiden Stars. Johnny Mandels Filmmusik ( The Shadow Of Your Smile") wurde mit einem Oscar ausgezeichnet.

      Fred Astaire spielte die Hauptrolle in Minnellis Revuefilm Vorhang auf", den Das Erste im Anschluss zeigt...

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 25.07.11
      00:00 - 01:50 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.11.2019