• 07.02.2021
      17:30 Uhr
      Echtes Leben Doppelt getroffen - Krank in Corona-Zeiten | Das Erste
       

      Andrea ist "doppelt getroffen". Die Diagnose Leukämie reißt sie aus ihrem Leben, just als die Pandemie ausbricht. Isoliert von allen filmt sie sich selbst und führt über neun Monate ein Videotagebuch.
      In den vielen Monaten der Isolation, während der Anschlussbehandlung und in der Zeit ihres Lebens "danach" war Andrea mit der Autorin Antonella Berta in dauerndem Austausch. Das 30-minütige Videotagebuch ist die digitale Botschaft aus einer abgeschlossenen Welt, zusammengefügt aus selbstgedrehten Videoclips und den bemerkenswerten Mitteilungen einer Frau auf der Suche nach einem bejahenden Umgang mit dem Leben.

      Sonntag, 07.02.21
      17:30 - 17:59 Uhr (29 Min.)
      29 Min.

      Andrea ist "doppelt getroffen". Die Diagnose Leukämie reißt sie aus ihrem Leben, just als die Pandemie ausbricht. Isoliert von allen filmt sie sich selbst und führt über neun Monate ein Videotagebuch.
      In den vielen Monaten der Isolation, während der Anschlussbehandlung und in der Zeit ihres Lebens "danach" war Andrea mit der Autorin Antonella Berta in dauerndem Austausch. Das 30-minütige Videotagebuch ist die digitale Botschaft aus einer abgeschlossenen Welt, zusammengefügt aus selbstgedrehten Videoclips und den bemerkenswerten Mitteilungen einer Frau auf der Suche nach einem bejahenden Umgang mit dem Leben.

       

      Andrea ist "doppelt getroffen". Die Diagnose Leukämie reißt sie aus ihrem Leben, just als die Pandemie ausbricht. Isoliert von allen filmt sie sich selbst und führt über neun Monate ein Videotagebuch. Sie möchte, dass niemand Angst hat vor dem Umgang mit ihr, der Krebskranken, die jetzt auch noch das höchste Risiko hat, sich lebensbedrohlich mit Corona zu infizieren. Andrea strukturiert ihre einsamen Tage während der Chemos mit schonungslosen Aufnahmen von sich. Ihre Themen drehen sich um das kleine Glück, um Resilienz und darüber, wie sie sich gesund "denken" kann. Selbst in den dunkelsten Tagen erzählen ihre starken Botschaften von einer unbändigen Hoffnung.

      In den vielen Monaten der Isolation, während der Anschlussbehandlung und in der Zeit ihres Lebens "danach" war Andrea mit der Autorin Antonella Berta in dauerndem Austausch. Das 30-minütige Videotagebuch ist die digitale Botschaft aus einer abgeschlossenen Welt, zusammengefügt aus selbstgedrehten Videoclips und den bemerkenswerten Mitteilungen einer Frau auf der Suche nach einem bejahenden Umgang mit dem Leben.

      Film von Antonella Berta

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 07.02.21
      17:30 - 17:59 Uhr (29 Min.)
      29 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.03.2021