• 25.10.2020
      01:30 Uhr
      Tödliche Augenblicke / Sherlock - Das letzte Problem Um 03:00 Uhr Beginn der Winterzeit | Das Erste
       
      • 01:30 (Sommerzeit): Tödliche Augenblicke / Spielfilm USA 2009 (Stolen Lives)
      • 02:55 (Sommerzeit): Sherlock - Das letzte Problem / Spielfilm Großbritannien 2017 (Sherlock - The final Problem)

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 25.10.20
      01:30 - 03:28 Uhr (178 Min.)
      178 Min.
      • 01:30 (Sommerzeit): Tödliche Augenblicke / Spielfilm USA 2009 (Stolen Lives)
      • 02:55 (Sommerzeit): Sherlock - Das letzte Problem / Spielfilm Großbritannien 2017 (Sherlock - The final Problem)

       
      • Tödliche Augenblicke

      Es ist wohl die schrecklichste Vorstellung für alle Eltern: Man lässt sein Kind für ein paar Sekunden aus den Augen - und plötzlich ist es spurlos verschwunden. Für den Polizisten Tom Adkins wird dieses Horrorszenario zur Wirklichkeit. In einem Restaurant geht er kurz zur Toilette, und bei seiner Rückkehr sitzt sein zehnjähriger Sohn Tommy nicht mehr am Tisch.

      Die Suche nach dem Jungen verläuft ergebnislos, man findet weder eine Spur noch eine Leiche. Jahre vergehen, in denen Tom versucht, Schmerz und Schuldgefühle in Arbeit zu ersticken. Eines Tages wird er mit einem Fall betraut, der alle verdrängten Emotionen wieder aufleben lässt: Auf einer Baustelle hat man die vergrabenen Überreste einer Kinderleiche entdeckt. Der Mord an dem Kind liegt zwar fünfzig Jahre zurück, dennoch stößt Tom auf erstaunliche Parallelen zum Verschwinden seines eigenen Sohnes.

      Während er Stück für Stück die Umstände des Falls freilegt, erzählt der Film in Rückblenden die tragische Geschichte des ermordeten Jungen namens John und seines verwitweten Vaters Matthew. Auch dieser, ein mittelloser Tagelöhner, hatte seinen Sohn nur für wenige Minuten alleine gelassen. Je mehr sich Tom Adkins in den Fall vertieft, desto stärker kristallisiert sich heraus, dass er mit der Aufklärung dieses lange zurückliegenden Mordes auch herausfinden wird, was mit seinem eigenen Kind geschehen ist.

      Stab und Besetzung:
      Matthew Wakefield: Josh Lucas
      Tom Adkins sr.: Jon Hamm
      Barbara Adkins: Rhona Mitra
      "Professor" Bert Rogianni: James Van Der Beek
      Sally Ann: Jessica Chastain
      John Wakefield: Jimmy Bennett
      Rose Montgomery: Morena Baccarin
      Coral: Kali Rocha
      Sally Ann (70 Jahre): Rutanya Alda
      Chief: Jude Ciccolella
      Pete Dunn: Marcus Thomas
      Edvina: Beth Grant
      Anwalt: Ray Proscia
      Jonas: Michael Cudlitz
      Luke Wakefield (65 Jahre): Sam Hennings
      George Montgomery: Benjamin Burdick

      Regie: Anders Anderson
      Musik: Trevor Morris
      Kamera: Andy Steinman
      Buch: Glenn Taranto

      • Sherlock - Das letzte Problem

      Sherlock (Benedict Cumberbatch) will um jeden Preis herausfinden, was es mit seiner Schwester auf sich hat, die seit seiner Kindheit totgeschwiegen wird. Zusammen mit Watson (Martin Freeman) stellt er seinem Bruder Mycroft (Mark Gatiss) eine Falle, um diesen zum Reden zu bringen. Was die beiden erfahren, bringt sie zum Schaudern: Die psychotische Eurus (Sian Brooke) lebt auf einer geheimen Gefängnisinsel, auf der die „Unverwahrbaren“ weggesperrt werden. Es handelt sich um die gefährlichsten aller Verbrecher, die weder therapiert noch in einer normalen Haftanstalt kontrolliert werden können.

      Gemeinsam mit Mycroft fliegen die Freunde auf die Gefängnisinsel. Dort begegnet Sherlock einem Dämon, der schon sehr lange auf ihn wartet: seine abnorm intelligente Schwester, die bereits als Kind getötet hat, mit dem totgeglaubten Moriarty (Andrew Scott) im Bunde ist und Menschen auf beängstigende Weise zu manipulieren weiß. So gelang es Eurus trotz der Sicherheitsverwahrung, Sherlock als Klientin in London aufzusuchen und sich in das Leben von Watson einzuschleichen.

      Auf Sherrinford hat die Gefangene heimlich die Kontrolle übernommen, selbst der Gefängnisdirektor (Art Malik) ist machtlos. Für Sherlock, Watson und Mycroft beginnt in den Zellen ein Spiel auf Leben und Tod, bei dem sich der Detektiv seiner eigenen verdrängten Kindheit stellen muss.

      Der letzte der drei neuen Sherlock-Filme bietet ein furioses Finale: Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch muss in ein verdrängtes Kapitel der Kindheit seines Helden eintauchen und ein Rätsel lösen. Sian Brooke, in den vorigen beiden Folgen in die Reihe gekommen, hat nun ihren großen Auftritt als hochgefährliche Psychopathin, die ihren Bruder in ein Katz-und-Maus-Spiel zwingt.

      Die Drehbuchautoren Mark Gatiss und Steven Moffat zeigen noch einmal, was die Faszination der weltweit erfolgreichen Fernsehfilme ausmacht: exzellente Schauspieler, die rasante Erzählung mit vielen gewagten Wendungen, befeuert durch brillante Dialoge. In „Das letzte Problem“ sorgen zudem Anspielungen an Klassiker des Mystery- und Horror-Genres für genial gesetzte Schauermomente.

      Stab und Besetzung:
      Sherlock Holmes: Benedict Cumberbatch
      Dr. John Watson: Martin Freeman
      Mycroft Holmes: Mark Gatiss
      Frau Hudson: Una Stubbs
      DI Lestrade: Rupert Graves
      Molly Hooper: Louise Brealey
      Mary Watson: Amanda Abbington
      Jim Moriarty: Andrew Scott
      Eurus Holmes: Sian Brooke
      Gefängnisdirektor: Art Malik
      Herr Holmes: Timothy Carlton
      Frau Holmes: Wanda Ventham
      Herr Edwin: Simon Kunz
      Ben: Richard Crehan
      Vince: Ralph Ineson
      Leonard: Tam Mutu
      Velma: Clare Foster
      Techniker: Rhys Rusbatch
      Junger Sherlock: Tom Stoughton
      Junge Eurus: Indica Watson

      Musik: David Arnold und Michael Price
      Kamera: David Luther
      Buch: Mark Gatiss und Steven Moffat
      Regie: Benjamin Caron

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 25.10.20
      01:30 - 03:28 Uhr (178 Min.)
      178 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2021