• 26.09.2020
      16:00 Uhr
      W wie Wissen Wald in der Krise | Das Erste
       

      Sie verwandeln Kohlendioxid in Sauerstoff, reinigen und kühlen die Luft: Wälder sind die größte Klimaanlage der Welt! Doch Trockenheit, Schädlinge und Windbruch machen den Bäumen Probleme. Hinzu kommt der Umbau der Monokulturen zu klimaresistenten Mischwäldern. All das führt dazu, dass in unseren Wäldern nun jede Menge Holz vorrätig ist. Was ist besser: Es einfach im Wald zu lassen und damit die Artenvielfalt zu fördern, oder den Überschuss zu verbauen und verbrennen? Fest steht: Unter ungünstigen Bedingungen kann Wald sogar zur CO2-Schleuder werden!

      Moderation: Dennis Wilms

      Samstag, 26.09.20
      16:00 - 16:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Sie verwandeln Kohlendioxid in Sauerstoff, reinigen und kühlen die Luft: Wälder sind die größte Klimaanlage der Welt! Doch Trockenheit, Schädlinge und Windbruch machen den Bäumen Probleme. Hinzu kommt der Umbau der Monokulturen zu klimaresistenten Mischwäldern. All das führt dazu, dass in unseren Wäldern nun jede Menge Holz vorrätig ist. Was ist besser: Es einfach im Wald zu lassen und damit die Artenvielfalt zu fördern, oder den Überschuss zu verbauen und verbrennen? Fest steht: Unter ungünstigen Bedingungen kann Wald sogar zur CO2-Schleuder werden!

      Moderation: Dennis Wilms

       

      "W wie Wissen" zeigt, wie unsere Wälder Natur und Klima schützen – und was passieren muss, damit das auch so bleibt.

      • Wood-Wide-Web: So vernetzten sich die Bäume im Wald

      Im Waldboden verbirgt sich ein gewaltiges und fein verzweigtes Pilzgeflecht. Es ist mit den Wurzeln der Bäume verbunden und bildet mit ihnen ein Netzwerk. Über die Pilzfäden werden auch Stoffe von Baum zu Baum transportiert.

      • Miniwald für Klima- und Naturschutz: Deshalb helfen schon kleine Wälder

      Wälder sind Erholungsorte und helfen gegen Klimaerwärmung, Erosion, Trockenheit und Artensterben. Nur wie viele Bäume braucht es dafür? Die Wissenschaft erforscht, was ein Miniwald zum Natur- und Klimaschutz beträgt.

      • Zu viel Holz: Verbauen, verbrennen oder im Wald lassen?

      Trockenheit, Schädlinge und Windbruch machen den Bäumen Probleme. Dazu kommt der Umbau der Monokulturen zu klimaresistenten Mischwäldern. All das führt dazu, dass in den Wäldern nun jede Menge Holz vorrätig ist. Was soll damit passieren?

      • Gefahr durch Schädlinge: So wird der Wald zur CO2-Schleuder

      Als Kohlenstoffspeicher können Wälder den Klimawandel bremsen. Die Frage ist nur: Wie lange noch? Denn Bäume leiden selbst unter dem Klimastress. Und zwar so sehr, dass ein Wald unter ungünstigen Bedingungen zur CO2-Schleuder wird.

      Dennis Wilms nimmt die Zuschauer wöchentlich mit auf Entdeckungsreise: In die Tiefen der Ozeane, in die geheimnisvolle Welt des Körpers, in die entlegenen Winkel des Weltraums.

      Wird geladen...
      Samstag, 26.09.20
      16:00 - 16:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.04.2021