• 09.08.2020
      12:03 Uhr
      Presseclub Rückkehr auf die Schulbank - Verantwortungslos oder überfällig? | Das Erste
       

      Die Ruhe hielt keine Woche: In Mecklenburg-Vorpommern sind nur wenige Tage nach den Sommerferien zwei Schulen wegen Corona wieder geschlossen worden. Ein schlechtes Omen für die sechs Bundesländer, die nächste Woche mit dem Regelbetrieb beginnen.
      Doch die Entscheidung der Kultusminister steht: Die Kinder sollen nach dem Lockdown im Frühjahr wieder gemeinsam unterrichtet werden. Eine gute Entscheidung – für Eltern, Lehrer und Kinder?
      Volker Herres diskutiert mit:

      • Philip Banse, Freier Journalist
      • Christian Füller, Freier Journalist
      • Anna Mayr, Die Zeit
      • Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

      Sonntag, 09.08.20
      12:03 - 12:45 Uhr (42 Min.)
      42 Min.

      Die Ruhe hielt keine Woche: In Mecklenburg-Vorpommern sind nur wenige Tage nach den Sommerferien zwei Schulen wegen Corona wieder geschlossen worden. Ein schlechtes Omen für die sechs Bundesländer, die nächste Woche mit dem Regelbetrieb beginnen.
      Doch die Entscheidung der Kultusminister steht: Die Kinder sollen nach dem Lockdown im Frühjahr wieder gemeinsam unterrichtet werden. Eine gute Entscheidung – für Eltern, Lehrer und Kinder?
      Volker Herres diskutiert mit:

      • Philip Banse, Freier Journalist
      • Christian Füller, Freier Journalist
      • Anna Mayr, Die Zeit
      • Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

       

      Die Ruhe hielt keine Woche: In Mecklenburg-Vorpommern sind nur wenige Tage nach den Sommerferien zwei Schulen wegen Corona wieder geschlossen worden. Ein schlechtes Omen für die sechs Bundesländer, die nächste Woche mit dem Regelbetrieb beginnen – darunter auch NRW mit den höchsten Infektionszahlen.

      Doch die Entscheidung der Kultusminister steht: Die Kinder sollen nach dem Lockdown im Frühjahr wieder gemeinsam unterrichtet werden – im Klassenzimmer ohne Mindestabstand. Nur NRW verpflichtet alle Schüler ab der 5. Klasse, auch im Unterricht eine Maske zu tragen. Eine gute Entscheidung – für Eltern, Lehrer und Kinder?

      • Philip Banse

      Freier Journalist, Autor und Podcaster
      Philip Banse lebt und arbeitet als Journalist in Berlin. Er studierte Geschichte, Politik und Russisch und absolvierte die Berliner Journalistenschule. Er berichtet aus Ländern, wie Kirgistan, Tadschikistan und Afghanistan. Ab 1998 berichtete Philip Banse für das „Deutschlandradio“ aus Georgien und Abchasien. Heute arbeitet er vor allem für Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, den Heise Verlag und dctp.tv. Mit Freunden und Kollegen hat er das Podcast-Netzwerk Kuechenstud.io gegründet, wo weitere Podcastformate entstanden. „Küchenradio“ wurde 2006 für den Grimme Online Award nominiert. Seine Themen kommen überwiegend aus der Wirtschaftspolitik, Netzpolitik und Netzkultur. Seit März 2016 gestaltet Philip Banse zusammen mit Ulf Buermeyer den tagespolitischen Podcast „Lage der Nation“.

      • Christian Füller

      Freier Journalist, Moderator und Blogger
      Christian Füller studierte Politikwissenschaft in München, Berlin und Rotterdam und arbeitet als freier Journalist und Autor. Er schreibt für verschiedene Tageszeitungen und kommentiert regelmäßig im Deutschlandradio Kultur und bei Phoenix. Zudem schreibt er analytische Beiträge für politische Zeitschriften wie die „Blätter für deutsche und internationale Politik“ oder „Berliner Republik“. Bis 2013 schrieb Christian Füller für die „taz. die tageszeitung“ als Bildungs- und Seite-3-Redakteur. 2017 war er Chefredakteur der Wochenzeitung „der Freitag“. Er unterhält die bildungspolitischen Blogs „pisaversteher“ und „Die gute Schule“. Er veröffentlichte mehrere Bücher, so erschien 2015 „Die Revolution missbraucht ihre Kinder“ zu sexueller Gewalt gegen Kinder oder 2018 „Muss mein Kind aufs Gymnasium? Bildungserfolg ohne Druck“.

      • Anna Mayr

      Politik-Redakteurin, Zeit
      Anna Mayr studierte Literatur und Geographie in Köln und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Sie schrieb für eine Boulevardzeitung und arbeitete zeitweise als Deutschlehrerin. Letztlich entschied sie sich für den Journalismus. Für die Recherche über Krebsmedikamente wurde sie mit dem Journalisten-Team von „Correctiv“ 2017 für den Reporterpreis und den Nannenpreis nominiert. Das „Medium Magazin“ wählte sie 2018 unter die „Top 30 bis 30“ Journalisten. 2019 begann sie als Redakteurin beim „Zeitmagazin“ und wechselte 2020 ins Politik-Ressort der „Zeit“ Im August 2020 erscheint ihr Buch „Die Elenden. Warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht“.

      • Heike Schmoll

      Korrespondentin, Frankfurter Allgemeine Zeitung
      Heike Schmoll ist seit März 2008 Korrespondentin der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ in Berlin. Sie ist zuständig für Schul- und Hochschulpolitik, wissenschaftliche Theologie sowie bioethische Fragen und verantwortet die Seite „Bildungswelten“. Heike Schmoll studierte Germanistik und Evangelische Theologie und war während des Studiums bereits freie Mitarbeiterin des „Heidelberger Tageblatts“. 1989 begann sie in der Nachrichtenredaktion der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und ging 2008 als Korrespondentin nach Berlin. Sie erhielt mehrere Preise, so wurde ihr 2002 die theologischen Ehrendoktorwürde, 2005 der Deutsche Sprachpreis verliehen und 2018 bekam sie den Hessischen Kulturpreis.

      Der Presseclub ist eine aktuelle Diskussionssendung, in der das jeweils wichtigste politische Thema der Woche aufgearbeitet wird. Journalistinnen und Journalisten mit unterschiedlichen Standpunkten analysieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln politische Ereignisse und Entwicklungen. Dabei wird der Hintergrund von Schlagzeilen aufgehellt, und es entsteht im Dialog ein Wettstreit um die Interpretation von politischen Vorgängen. Für das Publikum ergibt sich damit ein Angebot von Meinungen, die sich in der Diskussion überprüfen lassen müssen und auf diese Weise ihre Glaubwürdigkeit und Plausibilität unter Beweis stellen müssen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.12.2020