• 08.10.2017
      05:30 Uhr
      Willi wills wissen Wie kommt der Zucker aus der Rübe? | Das Erste
       

      Mmmh, Zuckerwatte! Die meisten Menschen lieben Zucker und können bei Süßem kaum widerstehen. Doch wo kommt der Zucker eigentlich her? Um eine Methode der Zuckergewinnung genauer unter die Lupe zu nehmen, ist Willi in Aiterhofen bei Straubing unterwegs. Dort trifft er Alfons, auf dessen Acker richtig süße Pflanzen wachsen: Zuckerrüben. Nur mit viel Mühe schafft es Willi, eine der Knollen aus dem Boden zu stechen. Was der Reporter noch nicht wusste: Die Rübe ist eine verdickte Wurzel. Darin enthalten ist unter anderem ein hoher Anteil von Zucker, der nämlich der Pflanze als Energiereserve dient.

      Sonntag, 08.10.17
      05:30 - 05:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Mmmh, Zuckerwatte! Die meisten Menschen lieben Zucker und können bei Süßem kaum widerstehen. Doch wo kommt der Zucker eigentlich her? Um eine Methode der Zuckergewinnung genauer unter die Lupe zu nehmen, ist Willi in Aiterhofen bei Straubing unterwegs. Dort trifft er Alfons, auf dessen Acker richtig süße Pflanzen wachsen: Zuckerrüben. Nur mit viel Mühe schafft es Willi, eine der Knollen aus dem Boden zu stechen. Was der Reporter noch nicht wusste: Die Rübe ist eine verdickte Wurzel. Darin enthalten ist unter anderem ein hoher Anteil von Zucker, der nämlich der Pflanze als Energiereserve dient.

       

      Mmmh, Zuckerwatte! Die meisten Menschen lieben Zucker und können bei Süßem kaum widerstehen. Doch wo kommt der Zucker eigentlich her? Um eine Methode der Zuckergewinnung genauer unter die Lupe zu nehmen, ist Willi in Aiterhofen bei Straubing unterwegs. Dort trifft er Alfons, auf dessen Acker richtig süße Pflanzen wachsen: Zuckerrüben. Nur mit viel Mühe schafft es Willi, eine der Knollen aus dem Boden zu stechen. Was der Reporter noch nicht wusste: Die Rübe ist eine verdickte Wurzel. Darin enthalten ist unter anderem ein hoher Anteil von Zucker, der nämlich der Pflanze als Energiereserve dient.

      Erstaunlicherweise hat sich die Pflanze diese Energiereserve selbst geschaffen: Sie hat einfach Sonnenlicht und Kohlendioxid aus der Luft zu Zucker verwandelt.

      Anschließend darf Willi mit einem gigantischen Rübenroder mitfahren und die frisch geernteten Rüben in die Firma Südzucker in Plattling begleiten. Werksleiter Wolfgang erklärt dem Reporter, wie hier, Schritt für Schritt, der Zucker aus den Rüben herausgelöst und zu Kristallen verarbeitet wird.
      Weiter geht's in Ismaning. Dort hat sich Willi mit Andrea verabredet. Sie ist Ernährungswissenschaftlerin und arbeitet bei der Verbraucherzentrale Bayern. Für ein kleines Experiment darf Willi alles einkaufen, was seiner Meinung nach Zucker enthält. Anschließend soll er bei vier Süßigkeiten schätzen, wie viele Zuckerwürfel sich darin verstecken. Der Reporter staunt nicht schlecht, als Andrea seine Schätzungen korrigiert. In einer Tüte Gummibärchen zum Beispiel sind es nicht 8 sondern ganze 50 Stückchen Würfelzucker - da ist Willi platt! Und weil zuviel Zucker nicht nur dick macht, die Zähne in Gefahr bringt und krank machen kann, ist es gut, sich an Andreas Faustregel zu halten: Nicht mehr Süßigkeiten am Tag essen als in die eigene Hand passen!

      Zum Schluss besucht Willi noch einen Mann mit einem ganz besonderen Beruf: In Launingen bei Augsburg trifft Willi den Bonbonkocher Joachim. Er ist einer der wenigen Menschen, die Bonbons noch in Handarbeit herstellen. In Joachims Jahrmarktwagen darf Willi mithelfen, leuchtend grüne Waldmeisterbonbons zu kochen. Und zum Schluss hat Joachim noch eine ganz besondere Überraschung für Willi.

      Wird geladen...
      Sonntag, 08.10.17
      05:30 - 05:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2021