• 30.05.2020
      07:10 Uhr
      Anna und die wilden Tiere Wie pupst der Delfin? | Das Erste
       

      Tierreporterin Anna erfüllt sich einen Kindheitstraum und geht in Florida mit Delfinen schwimmen - genauer gesagt: mit Großen Tümmlern. Das ist die bekannteste und verbreitetste Delfinart. Die Meeressäugetiere sind neugierig und sehr intelligent. Vor allem springen sie gern. Dabei schießen sie aus dem Wasser, angetrieben von ihrer kräftigen Schwanzflosse. Das Delfinzentrum von Key Largo setzt sich für den Schutz der Delfine und anderer Meeressäuger ein. Dort geht Anna mit den Tümmlern ins Wasser. Dabei lernt sie, wie die Delfine atmen und auch wie sie pupsen.

      Samstag, 30.05.20
      07:10 - 07:35 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Tierreporterin Anna erfüllt sich einen Kindheitstraum und geht in Florida mit Delfinen schwimmen - genauer gesagt: mit Großen Tümmlern. Das ist die bekannteste und verbreitetste Delfinart. Die Meeressäugetiere sind neugierig und sehr intelligent. Vor allem springen sie gern. Dabei schießen sie aus dem Wasser, angetrieben von ihrer kräftigen Schwanzflosse. Das Delfinzentrum von Key Largo setzt sich für den Schutz der Delfine und anderer Meeressäuger ein. Dort geht Anna mit den Tümmlern ins Wasser. Dabei lernt sie, wie die Delfine atmen und auch wie sie pupsen.

       

      Tierreporterin Anna erfüllt sich einen Kindheitstraum und geht in Florida mit Delfinen schwimmen - genauer gesagt: mit Großen Tümmlern. Das ist die bekannteste und verbreitetste Delfinart. Die Meeressäugetiere sind neugierig und sehr intelligent. Vor allem springen sie gern. Dabei schießen sie aus dem Wasser, angetrieben von ihrer kräftigen Schwanzflosse.

      Das Delfinzentrum von Key Largo setzt sich für den Schutz der Delfine und anderer Meeressäuger ein. Dort geht Anna mit den Tümmlern ins Wasser. Dabei lernt sie, wie die Delfine atmen und auch wie sie pupsen. Sie hilft als „Trainerin für einen Tag“ tatkräftig mit beim Füttern und beim Zähneputzen. Die Delfine werden dort auch zu Therapiezwecken für behinderte Menschen eingesetzt. Anna darf dabei sein, wenn die zerebral gelähmte Michelle mit den Delfinen schwimmen geht.

      In einer zweiten Rettungsstation hilft nicht der Delfin dem Menschen, sondern der Mensch dem Delfin. Anna besucht das Delfinweibchen "Winter". Das Tier hat vor neun Jahren seine Schwanzflosse verloren, als sie in einem Fischernetz hängen blieb. Für "Winter" wurde eine künstliche Schwanzflosse hergestellt, mit deren Hilfe sie wieder fast normal schwimmen kann.

      Tierdoku Deutschland 2015

      Wird geladen...
      Samstag, 30.05.20
      07:10 - 07:35 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2021