• 05.04.2020
      22:00 Uhr
      Anne Will Zwei Wochen Ausnahmezustand - wo steht Deutschland im Kampf gegen Corona? | Das Erste
       

      Zu Gast bei Anne Will:

      • Olaf Scholz (SPD), Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen
      • Alexander Kekulé, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
      • Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen
      • Christel Bienstein, Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) e.V.
      • Jens Südekum, Professor für Internationale Volkswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
      • Christian Gerlitz (SPD), Bürgermeister und Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt in Jena

      Anne Will - sonntags mit Gebärdenübersetzung über HbbTV

      Sonntag, 05.04.20
      22:00 - 23:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 21:45

      Zu Gast bei Anne Will:

      • Olaf Scholz (SPD), Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen
      • Alexander Kekulé, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
      • Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen
      • Christel Bienstein, Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) e.V.
      • Jens Südekum, Professor für Internationale Volkswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
      • Christian Gerlitz (SPD), Bürgermeister und Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt in Jena

      Anne Will - sonntags mit Gebärdenübersetzung über HbbTV

       

      Die Menschen in Deutschland müssen sich auch über Ostern auf strikte Kontaktbeschränkungen einstellen. Bund und Länder haben die bestehenden Regeln bis zum 19. April verlängert. Die Stadt Jena geht sogar noch weiter und hat eine Pflicht für Mund-Nasen-Bedeckungen angeordnet. Doch während sich die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen scheint, beunruhigen Todesfälle in Alten- und Pflegeheimen. Auch nimmt die Zahl an Infizierten unter dem medizinischen Personal und unter Pflegekräften zu. Wie können Risikogruppen besser geschützt werden? Was haben die bisherigen Maßnahmen bei der Corona-Bekämpfung gebracht? Welche Rolle könnten Schutzmasken und Apps zur Kontaktverfolgung spielen? Und wie lange kann die Wirtschaft den Ausnahmezustand noch verkraften?

      Die Sendung "Anne Will" wird seit Januar 2018 im HbbTV-Angebot des Ersten mit Gebärdensprache begleitet.
      Die Gebärdenübersetzung kann mit der Fernbedienung über die ARD-Startleiste des Ersten aufgerufen werden.
      Voraussetzung für die Nutzung ist ein HbbTV-fähiges Empfangsgerät (Smart-TV oder Set-Top-Box), das mit dem Internet verbunden ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.05.2020