• 15.11.2019
      20:15 Uhr
      Billy Kuckuck - Eine gute Mutter Spielfilm Deutschland 2019 - ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ | Das Erste
       

      Billy Kuckuck ist Gerichtsvollzieherin, eine mit Herz und guter Laune, mit Sinn für praktikable Lösungen und genügend Hartnäckigkeit, sie durchzusetzen. Aglaia Szyszkowitz spielt die ideenreiche Mainzer Gerichtsvollzieherin. Zu Billys Klienten gehört eine junge Mutter mit einer Lernschwäche, die von der Konfrontation mit dem Jugendamt überfordert ist. Für Billy eine klare Sache: Hier ist Unterstützung für Mutter und Sohn angesagt, um zu verhindern, dass die beiden getrennt werden. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit.

      Freitag, 15.11.19
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Billy Kuckuck ist Gerichtsvollzieherin, eine mit Herz und guter Laune, mit Sinn für praktikable Lösungen und genügend Hartnäckigkeit, sie durchzusetzen. Aglaia Szyszkowitz spielt die ideenreiche Mainzer Gerichtsvollzieherin. Zu Billys Klienten gehört eine junge Mutter mit einer Lernschwäche, die von der Konfrontation mit dem Jugendamt überfordert ist. Für Billy eine klare Sache: Hier ist Unterstützung für Mutter und Sohn angesagt, um zu verhindern, dass die beiden getrennt werden. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit.

       

      Stab und Besetzung

      Billy Kuckuck Aglaia Szyszkowitz
      Louisa Fitz Nina Gummich
      Christel Geuskens Ursela Monn
      Gunnar Kuckuck Gregor Bloéb
      Hannah Kuckuck Vivien Sczesny
      Lukas Langfeldt Bernd-Christian Althoff
      Marcel Fitz Finnlay Berger
      Patrick Semmel Christian Hockenbrink
      Melanie Przybylski Julia Schäfle
      Susanne Hartmann Eva Verena Müller
      Holger Giegler Rüdiger Klink
      Heinz Hamel Rolf Berg
      Ingo Sepp Klein
      Ben Strohmeier Carl Phillip Benzschawel
      Cynthia Amalia Nickel
      Frau Curtis Lena Vogt
      Bianca Junker Nagmeh Alaei
      Beamter Müller Philip Bender
      Richter Freiburg Marc Fischer
      Folke Seibt Jascha Baum
      Regie Thomas Freundner
      Komposition Helmut Zerlett
      Kamera Benjamin Dernbecher
      Buch Kirsten Peters

      Das ist Billy Kuckuck (Aglaia Szyszkowitz) noch nie passiert. Bei einem Termin klaut ein Junge ihre Aktentasche samt Geld, amtlichen Unterlagen und den „Kuckuck“-Aufklebern. Mitten am Vormittag, an dem der Bub eindeutig in die Schule gehörte.

      Doch der Zufall ist auf Billys Seite: Sie trifft den Jungen wieder, als sie bei einer alleinerziehenden Mutter die Bezahlung für einen Küchenherd eintreiben soll. Louisa (Nina Gummich) ist ein Mensch mit Lernschwierigkeiten und seit dem Tod ihrer Mutter aus ihrer funktionierenden Alltagsroutine gerissen. Inzwischen ist die Situation dramatischer, als ein paar ausstehende Raten auf den ersten Blick erscheinen lassen.

      Da ihr Sohn Marcel (Finnlay Berger) fortwährend die Schule schwänzt, geht Patrick Semmel (Christian Hockenbrink) vom Jugendamt davon aus, dass Louisa nicht für sein Wohl sorgen kann, und ordnet deshalb eine Heimunterbringung an. Auf ihre Art ist Louisa durchaus gewitzt, der Auseinandersetzung mit dem Jugendamt ist sie aber nicht gewachsen. Ganz im Gegensatz zu Billy, die die Angelegenheit mit Schwung zu der ihren macht.

      Einer liebevollen Mutter den Sohn und Marcel die Mutter wegzunehmen, statt ihnen bei der Bewältigung des Alltags zu helfen, will sie nicht zulassen. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, damit Marcel wieder zurückdarf, gefährdet dafür sogar ihren Job und löst in ihrer eigenen Patchworkfamilie höchst unterschiedliche Reaktionen aus.

      ARD-Themenwoche: Zukunft Bildung
      Wer gebildet ist, lebt länger. Von welchen Faktoren hängt das ab, und wie kann man unabhängig von Herkunft und Alter mit Bildung sein Leben verändern? Das sind Fragen, die in der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ vom 9. bis 16. November 2019 beantwortet werden. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie stellen in zahlreichen Sendungen und Beiträgen vor, wie Bildung gelingen kann und welche Chancen sie bietet. Federführer der 14. ARD-Themenwoche ist der Westdeutsche Rundfunk (WDR).

      WDR-Intendant Tom Buhrow: „Lernen bringt uns nicht nur weiter, es macht auch Spaß und bereichert uns. Die ARD-Themenwoche wird sich der „Zukunft Bildung“ in Radio, Fernsehen und im Digitalen nähern. Wir wollen Menschen vorstellen, die ihr Leben dank Bildung positiv verändert haben. Und wir wollen Menschen wertschätzen, die anderen Begeisterung und Freude am Lernen vermitteln.“

      Geplant sind Beiträge in allen Genres - von bundesweit bis regional, von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie widmen sich vor allem diesen Themen: Bildungsalltag, Diversität, Digitalisierung, politische Blockaden und Bildung im Vergleich.

      Pünktlich zur Themenwoche startet die ARD im Netz ein neues, innovatives Bildungsangebot: Mit dem „App-Maker“ machen Erwachsene mühelos erste Schritte im Programmieren. Für Kinder gibt es bereits das Angebot „Programmieren mit der Maus“. Die neue Plattform „Schule digital“ bündelt erstmals die zahlreichen Bildungsangebote der ARD. In der Themenwoche ist auch das Publikum gefragt: Bei der Aktion #dankdir können alle „Einfach mal Danke sagen“ und ihren Wegbegleiter*innen und Förderern Wertschätzung entgegenbringen.

      Alle Informationen zur ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ werden online unter themenwoche.ARD.de gebündelt. Ab November bieten dort viele aktuelle Beiträge einen breiten Zugang zu den digitalen Angeboten der Themenwoche rund um Bildungsalltag, Diversität oder Digitalisierung.

      Alle Landesrundfunkanstalten der ARD rufen ihre Nutzer*innen dazu auf, sich über die sozialen Netzwerke an der Diskussion rund um das Thema Bildung zu beteiligen. Unter den Hashtags #ZukunftBildung und #ARDThemenwoche können sie sich austauschen. Zudem bietet der Twitterkanal @ARDThemenwoche Informationen rund um die ARD-Themenwoche 2019. Das Teletext-Angebot des Ersten unterstützt die Themenwoche mit einem Informationspaket ab Videotextseite 800.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.04.2020