• 26.08.2019
      02:45 Uhr
      Anne Will Streit um Soli-Abschaffung - für wen zahlt sich das aus? | Das Erste
       

      Warum fällt der Soli nicht für alle weg? Ist die Teilabschaffung ein richtiger Schritt kurz vor den Landtagswahlen? Soll der Staat angesichts des konjunkturellen Abschwungs mehr investieren? Und gehört dazu auch der Abschied von der schwarzen Null? Darüber diskutiert Anne Will mit:

      • Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen und Kandidat für den Parteivorsitz
      • Christian Lindner (FDP), Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender im Bundestag
      • Katja Kipping (Die Linke), Parteivorsitzende
      • Elisabeth Niejahr, Chefreporterin der "Wirtschaftswoche"

      Nacht von Sonntag auf Montag, 26.08.19
      02:45 - 03:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Warum fällt der Soli nicht für alle weg? Ist die Teilabschaffung ein richtiger Schritt kurz vor den Landtagswahlen? Soll der Staat angesichts des konjunkturellen Abschwungs mehr investieren? Und gehört dazu auch der Abschied von der schwarzen Null? Darüber diskutiert Anne Will mit:

      • Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen und Kandidat für den Parteivorsitz
      • Christian Lindner (FDP), Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender im Bundestag
      • Katja Kipping (Die Linke), Parteivorsitzende
      • Elisabeth Niejahr, Chefreporterin der "Wirtschaftswoche"

       

      Der Solidaritätsbeitrag soll für rund 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ab 2021 abgeschafft werden. Weiterhin zahlen sollen den Soli aber Menschen mit hohen Einkommen oder Sparerträgen und Körperschaften. Die Bundesregierung folgt damit den Plänen von Olaf Scholz, Bundesfinanzminister und Kandidat für den SPD-Vorsitz. Doch die Teilabschaffung ist selbst in der Koalition und auch verfassungsrechtlich umstritten. Warum fällt der Soli nicht für alle weg? Ist die Teilabschaffung ein richtiger Schritt kurz vor den Landtagswahlen? Soll der Staat angesichts des konjunkturellen Abschwungs mehr investieren? Und gehört dazu auch der Abschied von der schwarzen Null?

      Zu Gast bei Anne Will:

      • Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen und Kandidat für den Parteivorsitz
      • Christian Lindner (FDP), Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender im Bundestag
      • Katja Kipping (Die Linke), Parteivorsitzende
      • Elisabeth Niejahr, Chefreporterin der "Wirtschaftswoche"

      Die Sendung "Anne Will" wird seit Januar 2018 im HbbTV-Angebot des Ersten mit Gebärdensprache begleitet.
      Die Gebärdenübersetzung kann mit der Fernbedienung über die ARD-Startleiste des Ersten aufgerufen werden.
      Voraussetzung für die Nutzung ist ein HbbTV-fähiges Empfangsgerät (Smart-TV oder Set-Top-Box), das mit dem Internet verbunden ist.

      Anne Will diskutiert mit ihren Gästen über politische Prozesse, wirtschaftliche Zusammenhänge und gesellschaftliche Trends. Sie bietet Gästen und Zuschauern die Plattform für eine gesellschaftspolitische Meinungsbildung: relevant und lebensnah.
      Anne Will - sonntags mit Gebärdenübersetzung über HbbTV

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.10.2019