• 13.12.2016
      22:55 Uhr
      #Beckmann Welche Heimat? - Deutsch-Türken in Almanya | Das Erste
       

      Etwa drei Millionen Türkeistämmige leben in Deutschland, viele sind hier geboren und aufgewachsen. Sie leben in Frieden, genießen Rechtssicherheit und eine freie Presse. Doch auch mehr als 50 Jahre nach der Ankunft ihrer Eltern und Großeltern fühlen sich große Teile der zweiten und dritten Einwanderergeneration der deutschen Gesellschaft nicht wirklich zugehörig. Gleichzeitig unterstützt eine Mehrheit den autoritären türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Warum fühlen sich viele türkeistämmige Deutsche ihrem Herkunftsland verbundener als ihrer deutschen Wahlheimat? Welche Themen einen und welche entzweien sie?

      Dienstag, 13.12.16
      22:55 - 23:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 22:45

      Etwa drei Millionen Türkeistämmige leben in Deutschland, viele sind hier geboren und aufgewachsen. Sie leben in Frieden, genießen Rechtssicherheit und eine freie Presse. Doch auch mehr als 50 Jahre nach der Ankunft ihrer Eltern und Großeltern fühlen sich große Teile der zweiten und dritten Einwanderergeneration der deutschen Gesellschaft nicht wirklich zugehörig. Gleichzeitig unterstützt eine Mehrheit den autoritären türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Warum fühlen sich viele türkeistämmige Deutsche ihrem Herkunftsland verbundener als ihrer deutschen Wahlheimat? Welche Themen einen und welche entzweien sie?

       

      Etwa drei Millionen Türkeistämmige leben in Deutschland, viele von ihnen sind hier geboren und aufgewachsen. Sie leben in Frieden, genießen Rechtssicherheit und eine freie Presse. Doch auch mehr als 50 Jahre nach der Ankunft ihrer Eltern und Großeltern fühlen sich große Teile der zweiten und dritten Einwanderergeneration der deutschen Gesellschaft nicht wirklich zugehörig. Gleichzeitig unterstützt eine Mehrheit den autoritären türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Warum fühlen sich viele türkeistämmige Deutsche ihrem Herkunftsland verbundener als ihrer deutschen Wahlheimat? Wie wichtig sind Religion und Traditionen für sie? Welche Themen einen und welche entzweien sie?

      Vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Entwicklungen geben Reinhold Beckmann und die Co-Autorinnen Yasemin Ergin und Esra Özer Einblicke in die Vielfalt deutsch-türkischen Lebens. Sie nehmen an traditionellen Familienfeiern und an einer Selbsthilfegruppe für überforderte türkische Väter teil, sie besuchen den Kreuzberger Fußballverein „Türkiyemspor“, in dem Türkeistämmige, Deutsche, Aleviten und Kurden zusammenspielen, und sie treffen Erdogan-Fans und Anhänger der Gülen-Bewegung in Deutschland. Außerdem sprechen sie mit Experten wie Seyran Ates und Detlef Pollack über ein Phänomen: Warum bezeichnen sich die meisten Deutsch-Türken einerseits als gut integriert - und fühlen sich andererseits trotzdem nicht als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft?

      Film von Reinhold Beckmann, Yasemin Ergin und Esra Özer

      Wird geladen...
      Dienstag, 13.12.16
      22:55 - 23:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 22:45

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.02.2021