• 22.07.2019
      03:05 Uhr
      Auf brennender Erde Spielfilm USA / Argentinien 2008 (The Burning Plain) | Das Erste
       

      Sylvia, eine sehr attraktive junge Frau, die ihre Liebhaber wechselt wie die Wäsche, arbeitet erfolgreich in einem Edelrestaurant in Seatle. Doch sie ist unglücklich und depressiv. Seit einiger Zeit wird sie von Carlos beobachtet. Der Mexikaner hat sich für seinen schwer verletzten Freund Santiago und dessen zwölfjährige Tochter auf die Suche nach Mariana, so Sylvias richtiger Name, begeben, während Santiago im Krankenhaus in Mexiko um sein Leben ringt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 22.07.19
      03:05 - 04:48 Uhr (103 Min.)
      103 Min.

      Sylvia, eine sehr attraktive junge Frau, die ihre Liebhaber wechselt wie die Wäsche, arbeitet erfolgreich in einem Edelrestaurant in Seatle. Doch sie ist unglücklich und depressiv. Seit einiger Zeit wird sie von Carlos beobachtet. Der Mexikaner hat sich für seinen schwer verletzten Freund Santiago und dessen zwölfjährige Tochter auf die Suche nach Mariana, so Sylvias richtiger Name, begeben, während Santiago im Krankenhaus in Mexiko um sein Leben ringt.

       

      New Mexiko, USA. Gina (Kim Basinger), eine verheiratete Frau und Mutter von vier Kindern, hat eine leidenschaftliche Liebesbeziehung mit dem mexikanischen Familienvater Nick (Joaquim de Almeida). Doch bei einem ihrer heimlichen Schäferstündchen in einem alten Wohnwagen in der Wüste kommt es zur Katastrophe: Der Wagen geht in Flammen auf, die Liebenden haben keine Chance zu entkommen. Ginas Ehemann Robert (Brett Cullen) kanalisiert seinen Schmerz, indem er den Angehörigen ihres Liebhabers seinen ganzen Hass entgegen schleudert. Er ahnt nicht, dass in Wahrheit seine eigene Tochter die Verantwortung für das Unglück trägt: Die Teenagerin Mariana (Jennifer Lawrence) wollte ihre Mutter durch den Brand zur Besinnung bringen - aber das Feuer geriet außer Kontrolle.

      Wenig später beginnt das Mädchen ausgerechnet eine Beziehung mit Santiago (J.D. Pardo), dem Sohn von Nick. Ihre jugendliche Liebe scheint durch das Teilen einer tiefen Trauer noch stärker zu werden. Als Mariana schwanger wird, flüchten die beiden vor ihren Familien nach Mexiko. Nach der Geburt aber lässt Mariana ihr Kind und Santiago zurück. Sie nimmt den Namen Sylvia an und beginnt ein neues Leben.

      Jahre vergehen, Sylvia (Charlize Theron) arbeitet inzwischen als Managerin eines Nobelrestaurants in Portland, Oregon. Die Vergangenheit und ihre tief sitzenden Schuldgefühle konnte sie jedoch nie ganz abschütteln. Ihr Privatleben wird von belanglosen Affären bestimmt, immer wieder denkt sie an Selbstmord. Erst das Auftauchen eines geheimnisvollen Fremden (Jose Maria Yazpik) bringt Bewegung in ihre triste Existenz. Durch ihn wird sie dazu gebracht, sich den schmerzvollen Ereignissen von einst zu stellen. Zugleich bekommt sie die Chance zu erfahren, was aus den Menschen wurde, die sie liebt.

      Als Drehbuchautor hat Guillermo Arriaga sich schon lange einen Namen gemacht: Für sein Drehbuch zu „Three Burials - Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada" wurde er bei den Filmfestspielen in Cannes preisgekrönt, für „Babel" erhielt er eine Oscar-Nominierung. In seinem Regiedebüt „Auf brennender Erde" setzt Arriaga auf eine komplex verschachtelte Erzählweise, bei der Gegenwart und Vergangenheit fortwährend miteinander verzahnt werden. Kameramann Robert Elswit fasst das bewegende Drama in atmosphärische Bilder. Daneben lebt der Film nicht zuletzt von einem hervorragenden Ensemble, zu dem gleich drei Oscar-Preisträgerinnen gehören: Kim Basinger, Charlize Theron und Jennifer Lawrence.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 22.07.19
      03:05 - 04:48 Uhr (103 Min.)
      103 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.01.2021