• 18.06.2017
      12:03 Uhr
      Presseclub Überfällig oder überflüssig? Linke Politik auf Kurssuche | Das Erste
       

      Die Gäste

      • Teresa Bücker, Chefredakteurin, Edition F
      • Elisabeth Raether, Redakteurin im Politik-Ressort, Die Zeit
      • Christoph Schwennicke, Chefredakteur, Cicero
      • Albrecht von Lucke, Publizist, Blätter für deutsche und internationale Politik

      Moderation: Sonia Seymour Mikich

      Sonntag, 18.06.17
      12:03 - 12:45 Uhr (42 Min.)
      42 Min.

      Die Gäste

      • Teresa Bücker, Chefredakteurin, Edition F
      • Elisabeth Raether, Redakteurin im Politik-Ressort, Die Zeit
      • Christoph Schwennicke, Chefredakteur, Cicero
      • Albrecht von Lucke, Publizist, Blätter für deutsche und internationale Politik

      Moderation: Sonia Seymour Mikich

       
      • Teresa Bücker- Chefredakteurin, Edition F

      Teresa Bücker studierte Publizistik, Psychologie und Politik in Berlin. Nach dem Studium begann sie den Blog „flannel apparel“, indem sie sich mit politischen und feministischen Themen auseinandersetzte. 2008 -2010 leitete sie als das Ressort Community- und Social-Media-Management der Wochenzeitung „Der Freitag“. 2010 – 2012 Referentin für digitale Strategie im SPD-Parteivorstand und bis 2014 als Referentin in der Bundestagsfraktion, wo sie für digitale Strategien verantwortlich war. Seit 2014 ist Teresa Bücker Chefredakteurin beim Blog „Edition F“. Sie ist Gründungsmitglied des netzpolitischen Thinktanks D64.

      • Elisabeth Raether, Redakteurin im Politik-Ressort, Die Zeit

      Elisabeth Raether studierte Germanistik und Politikwissenschaft und arbeitete im Anschluss im Lektorat des Rowohlt Verlags und als freie Journalistin für verschiedene Tageszeitungen. Seit 2010 schreibt sie als Autorin des "Zeit-Magazin“ und ab 2012 als Redakteurin u.a. Kolumnen mit dem Titel "Wochenmarkt" für das „Zeit-Magazin“. Im Januar 2016 wechselte Elisabeth Raether als Redakteurin ins Politikressort der „Zeit“. Sie veröffentlichte mehrere Bücher. Zuletzt schrieb sie das Vorwort zu Anne Fuldas Buch "Emmanuel Macron: Die Biografie" (2017).

      • Christoph Schwennicke, Chefredakteur, Cicero

      Nach einem Studium (Germanistik, Politikwissenschaft und Journalistik) in Bamberg sowie dem Besuch der Deutschen Journalistenschule in München arbeitete Christoph Schwennicke als freier Mitarbeiter für verschiedene Tageszeitungen. Ab 1993 war er Redakteur, später Bonner Korrespondent der "Badischen Zeitung". 1996 wechselte er zur "Süddeutschen Zeitung", wo er zunächst Korrespondent der Parlamentsredaktion in Bonn, dann Korrespondent in London war. Ab März 2005 leitete er die Parlamentsredaktion der "Süddeutschen Zeitung" in Berlin. Zuletzt war er politischer Autor des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", bevor er zum „Cicero“ wechselte.

      • Albrecht von Lucke, Publizist, Blätter für deutsche und internationale Politik

      Albrecht von Lucke ist Redakteur der Monatszeitschrift "Blätter für deutsche und internationale Politik" in Berlin. Der Jurist und Politikwissenschaftler beschäftigt sich in seinen Artikeln und Hörfunkbeiträgen vor allem mit der deutschen Parteienlandschaft. 2015 erschien sein jüngstes Buch: "Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.06.2019