• 16.01.2014
      02:20 Uhr
      Affären à la Carte Spielfilm Frankreich 2009 (Le Code a Changé) | Das Erste
       

      Wie jedes Jahr zum Sommeranfang kommen elf Pariser Freunde zum feierlichen Abendessen in die Wohnküche der Anwältin ML und ihres Mannes Piotr. Bei Wein und Käse machen Ärzte, Schauspieler, Künstler und eine todkranke Tänzerin sich gegenseitig etwas vor. Gewürzt werden die einzelnen Gänge mit kultivierten Boshaftigkeiten, und zum Dessert geht man fremd. Ein Jahr später trifft die gleiche Runde sich wieder, doch vieles ist nicht mehr so, wie es war.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.01.14
      02:20 - 03:55 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Wie jedes Jahr zum Sommeranfang kommen elf Pariser Freunde zum feierlichen Abendessen in die Wohnküche der Anwältin ML und ihres Mannes Piotr. Bei Wein und Käse machen Ärzte, Schauspieler, Künstler und eine todkranke Tänzerin sich gegenseitig etwas vor. Gewürzt werden die einzelnen Gänge mit kultivierten Boshaftigkeiten, und zum Dessert geht man fremd. Ein Jahr später trifft die gleiche Runde sich wieder, doch vieles ist nicht mehr so, wie es war.

       

      Alljährlich zum kalendarischen Sommeranfang, dem 21. Juni, laden die Pariser Scheidungsanwältin ML (Karin Viard) und ihr depressiver Mann Piotr (Dany Boon) Freunde und Bekannte zum Abendessen ein. Zu den Gästen zählen MLs künftiger Arbeitgeber, der zynische Anwalt Lucas (Christopher Thompson), der mit seiner intellektuell unterforderten Frau Sarah (Emmanuelle Seigner) einen beinharten Rosenkrieg führt. Nicht fehlen darf auch MLs Freundin, die frömmelnde Gynäkologin Melanie (Marina Foïs), die ihren Mann, den berühmten Onkologen Alain Carcassonne (Patrick Bruel) nicht mehr liebt und als gute Katholikin den lieben Gott um seinen Segen für einen Seitensprung bittet.

      Im siebten Himmel schwebt allein MLs Schwester Juliette (Marina Hands), die gerade den etwas zerknitterten Schauspieler Erwann (Patrick Chesnais) geheiratet hat. Der mutterfixierte Handwerker Jean-Louis (Laurent Stocker), die krebskranke Flamencotänzerin Manuela (Blanca Li) und Henri (Pierre Arditi), der eigentlich nicht eingeladene Vater von ML und Juliette, komplettieren die illustre Runde. Das zweite Glas Wein lockert zwar die Zungen, doch man erhält die Lebenslügen aufrecht. Selbst das polnische Kohlgericht des Hausherren, das den Gästen noch vom letzten Jahr im Magen liegt, wird nur hinter vorgehaltener Hand verspottet.

      Ein Jahr später trifft man sich wieder, aber inzwischen ist einiges geschehen: Sarah avancierte zur Bestsellerautorin, die krebskranke Tänzerin durchlebte eine Wunderheilung, und ML ist schwanger - allerdings nicht von ihrem Lover Jean-Louis, sondern vom eigenen Gatten Piotr. Doch der steckt in einer heißen Affäre mit Sarah. Wer liebt nun wen? Ist es für immer oder nur für eine Nacht? Diese Fragen beantwortet Danièle Thompson ("Jet Lag - Oder wo die Liebe hinfliegt") in ihrer federleichten Ensemblekomödie auf hinreißend französische Art.

      Neben Multitalent Dany Boon, der mit "Willkommen bei den Sch'tis" von sich reden machte, liefern sich die französischen Stars Karin Viard, Patrick Chesnais, Pierre Arditi, Laurent Stocker und Patrick Bruel einen munteren Schlagabtausch. Zu sehen ist auch Emmanuelle Seigner ("Schmetterling und Taucherglocke"), von deren Ehemann Roman Polanski übrigens das von französischen Gaumen so gefürchtete Kohlrezept stammt.

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.01.14
      02:20 - 03:55 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.05.2021