• 17.11.2013
      03:30 Uhr
      The Minus Man - Der nette Mörder von nebenan Spielfilm USA 1999 (The Minus Man) | Das Erste
       

      Vann Siegert ist ein sympathischer junger Mann, der eines Tages gleichsam aus dem Nichts in einer amerikanischen Kleinstadt auftaucht und bei dem Ehepaar Doug und Jane Durwin ein Zimmer mietet. Schnell lebt Vann sich ein, findet einen Job und freundet sich mit seiner Kollegin, der hübschen Ferrin, an. Alle in der kleinen Stadt schätzen den freundlichen jungen Mann, der immer so harmlos und zuvorkommend wirkt. Niemand käme auf die Idee, dass hinter Vanns einnehmender Fassade ein eiskalter Killer steckt, der immer wieder von dem unbezwingbaren Drang zu töten, überkommen wird.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 17.11.13
      03:30 - 05:18 Uhr (108 Min.)
      108 Min.
      Stereo

      Vann Siegert ist ein sympathischer junger Mann, der eines Tages gleichsam aus dem Nichts in einer amerikanischen Kleinstadt auftaucht und bei dem Ehepaar Doug und Jane Durwin ein Zimmer mietet. Schnell lebt Vann sich ein, findet einen Job und freundet sich mit seiner Kollegin, der hübschen Ferrin, an. Alle in der kleinen Stadt schätzen den freundlichen jungen Mann, der immer so harmlos und zuvorkommend wirkt. Niemand käme auf die Idee, dass hinter Vanns einnehmender Fassade ein eiskalter Killer steckt, der immer wieder von dem unbezwingbaren Drang zu töten, überkommen wird.

       

      Stab und Besetzung

      Vann Siegert Owen Wilson
      Doug Durwin Brian Cox
      Jane Durwin Mercedes Ruehl
      Detective Graves Dennis Haysbert
      Laurie Bloom Sheryl Crowe
      Ferrin Janeane Garofalo
      Detective Blair Dwight Yoakam
      Gene Eric Mabius
      Regie Hampton Fancher
      Kamera Bobby Bukowski
      Buch Hampton Fancher
      Musik Marco Beltrami

      Vann Siegert (Owen Wilson) ist ein freundlicher junger Mann mit guten Manieren und gepflegtem Äußeren. Niemand würde ihm etwas Böses zutrauen, doch der Schein trügt: Hinter seiner einnehmenden Fassade verbirgt sich ein eiskalter Mörder. Er geht ohne Plan vor, gewinnt das Vertrauen seiner Opfer, die er auf seiner ziellosen Reise zufällig kennenlernt, und wartet geduldig auf eine Gelegenheit, um sie mit vergiftetem Amaretto zu töten.

      Vann mordet unauffällig, lautlos und effizient. Nie schöpft jemand Verdacht, denn keiner kann sich an den unscheinbaren Typen auf der Durchreise erinnern. Als Vann schließlich in einer friedlichen Kleinstadt ankommt, nimmt er sich ein Zimmer bei dem Ehepaar Doug (Brian Cox) und Jane Durwin (Mercedes Ruehl). Die beiden schließen den charmanten Untermieter bald als Ersatzkind für die fortgelaufene Tochter ins Herz. Doug verschafft Vann einen Job bei der Post, wo dieser dank seiner Tüchtigkeit rasch das Vertrauen des Vorgesetzten gewinnt. Die nette Kollegin Ferrin (Janeane Garofalo) wünscht sich näheren Kontakt, doch Vann hält lieber eine gewisse Distanz. Alles geht seinen normalen Gang, bis das rätselhafte Verschwinden des lokalen Football-Champions Gene (Eric Mabius) das Städtchen aufschreckt.

      Niemand ahnt, dass Vann ihn vergiftet und die Leiche am Strand verscharrt hat. Vann fühlt sich vollkommen sicher und schlägt immer häufiger zu. Doch als Jane ermordet aufgefunden wird und die Polizei unangenehme Fragen stellt, wird es für den Mörder, der ausnahmsweise unschuldig ist, zum ersten Mal eng.

      "The Minus Man - Der nette Mörder von nebenan", ein ungewöhnlich ruhiger, durch seine Subtilität überraschender Psychothriller, bezieht seine Spannung aus der genauen Beobachtung des öden Kleinstadtlebens. Hampton Fancher, der sich als Drehbuchautor von "Der Blade Runner" einen Namen machte, zeichnet in seinem Regiedebüt das verstörende Porträt eines Serienmörders jenseits aller Klischees vom irren Kannibalen à la "Schweigen der Lämmer". Mit bemerkenswerter Intensität verkörpert Owen Wilson ("Die Royal Tenenbaums") diesen umgänglichen jungen Mann, der abgesehen von seiner monströsen Mordlust der perfekte Schwiegersohn wäre.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 17.11.13
      03:30 - 05:18 Uhr (108 Min.)
      108 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.01.2023