• 11.05.2013
      13:20 Uhr
      Terra MaX - Besuch aus der Vergangenheit 16-teilige deutsche Doku-Motionserie 2011-2013 | KiKA
       

      5. Mittelalterliche Bausstellen - Der Kölner Dom

      Samstag, 11.05.13
      13:20 - 13:45 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      5. Mittelalterliche Bausstellen - Der Kölner Dom

       

      5. Mittelalterliche Bausstellen - Der Kölner Dom
      Paul traut seinen Augen nicht, als er an einem völlig verregneten Tag bei Opa Max ankommt und dieser versucht, einen Gartengrill zu bauen. Paul kann ihn schließlich überzeugen, lieber mit der Zeitmaschine zu experimentieren Ein junger Mann - mit feinem Stoff und Leder bekleidet - erscheint. Es ist Johann Kuene von Frankenberg, Dombaumeister zu Köln. Der kommt Paul gerade recht. Er und Johann tauschen sich über Baustellen aus. Johann berichtet vom Baubeginn des Kölner Doms unter Baumeister Gerhard von Rîle, und Paul erzählt ihm von den Baustellen heute. Opa Max weiß ebenfalls einiges zu berichten. Archivmaterial über die Geschichte des Kölner Doms und über mittel-alterliche Baustellen illustrieren die Erzählungen. Bevor Johann zurück in seine Zeit verschwindet, erfüllt er Paul und Opa Max noch einen großen Wunsch.

      Ein Schnack mit dem römischen Legionär Flavus? Ein Meeting mit einem echten Burgfräulein? Oder zusammen mit Pharao Tutanchamun im Internet surfen? Das ist möglich - im ZDF tivi-Geschichtsformat "Terra MaX". Dort kommen Zeitreisende in die Gegenwart und erzählen ihre Geschichte.Schon jahrelang bastelt Opa Max an seiner ultimativen Erfindung - einer Zeitmaschine, mit der er Menschen aus der Zukunft in die Gegenwart holen will. Nun ist sie endlich fertig, doch der erste Gast von Opa Max und seinem elf Jahre alten Enkel Paul sieht so gar nicht futuristisch aus. Er trägt einen Rock, einen komischen Hut und hat stark geschminkte Augen. Tatsächlich stammt der Besucher aus dem Jahr 1324 vor Christus und ist der ägyptische Kindkönig Tutanchamun. Paul ist fasziniert und hört gar nicht mehr auf, dem Zeitreisenden Fragen zu stellen. Große Enttäuschung herrscht hingegen bei Opa Max. Irgendetwas scheint mit den temporalen Spulen seiner Zeitmaschine nicht zu stimmen. Als sich bei Versuch Nummer zwei ein römischer Legionär aus Germanien und bei Versuch Nummer drei ein Himmelsleser aus der Bronzezeit materialisiert, wird klar, dass es vorerst wohl bei den Besuchern aus lang vergangener Zeit bleiben wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2020