• 10.05.2013
      14:10 Uhr
      Schloss Einstein - Seelitz 792-teilige deutsche Jugendserie 1998-2013 | KiKA
       

      345. Teil
      346. Teil

      Freitag, 10.05.13
      14:10 - 15:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      345. Teil
      346. Teil

       

      345. Teil
      Nach ihrem schweren Alkoholexzess ist Emma rein gesundheitlich mit einem "blauen Auge" davongekommen. Doch als der "Rausch" ausgeschlafen ist, hat sie in ganz anderer Hinsicht einen "Kater": Emma hat in gravierender Weise gegen die Hausregeln des Internats verstoßen und muss sich auf Konsequenzen bis hin zum Schulverweis einrichten, über den das Lehrerkollegium nach dem Schulgesetz entscheidet. Tinka liest verzweifelt in der brandenburgischen Fassung nach, ob nicht doch eine Gesetzeslücke ihrer Freundin den Kragen retten könnte. Da bringt Laura sie auf eine Idee: Die letzte Chance, das Ruder in solch schwerwiegenden Fällen rumzureißen, wäre, ein Schülergericht einzuberufen. Die Kids bitten Dr. Stollberg, seinen Kollegen diese Überlegung zu unterbreiten. Der Direktor schafft es sogar, Sturkopf Dr. Wolfert zu besänftigen. Der Herr Geschichtslehrer würde nämlich im Fall Emma ein Exempel statuieren. Das heißt im Klartext: Das Mädchen soll rausfliegen.Dr. Stollberg lag Emelys Stunt schon vor Beginn der halsbrecherischen Aktion schwer im Magen. Sich aus schwindelerregender Höhe in ein paar Kartons fallen lassen, diese Idee kann ja nur Nachahmer unter Emelys Mitschülern heraufbeschwören. Natürlich liegt Dr. Stollberg goldrichtig: Dennis ist auf den Geschmack gekommen und behauptet vor Tobias, dass er ohne weiteres die Foyerbrüstung herunter springen könnte, ohne sich zu verletzen. Von einem Mädchen lässt sich der kleine Pascha doch nichts vormachen! Tobias ist genauso besorgt wie fasziniert von Dennis´ waghalsigem Entschluss. Er entscheidet sich kurzerhand dafür, den Freund zu unterstützen, anstatt Dennis den Kopf zu waschen: Ein Mitternachtssprung soll organisiert und auf Videoband aufgezeichnet werden. Los geht´s: Zuerst müssen heimlich Kartons, die als sturzdämpfende Knautschzone benötigt werden, unbemerkt aus dem Keller geholt werden.Krissi, die Neue in der Dorfszene, gibt ihren Einstand: ,Zu ihrem Einstand schmeißt sie gibt den Kids beim Italiener Pino eine Runde Eis aus. Zufällig sitzt am Nebentisch Herr Werner mit seinen Jagdkumpanen und protzt, dass er ein besonderes Talent habe, Vogelstimmen voneinander zu unterscheiden. Krissi, die in Walsrode neben dem berühmten Vogelpark aufgewachsen ist und sich natürlich bombig mit Federtieren auskennt, muss den Prahlhans auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Herr Werner hat nämlich das Gezwitscher der Meise falsch nachgeahmt. Doch der Hobbyjäger wiederspricht starrköpfig und so entsteht aus einem kleinen Konflikt eine große Wettkampfidee zwischen Waidmännern und Dorfkids samt Neuzugang Krissi. Hausmeister Pasulke bietet sich als "Vogelstimmenwettbewerbsschiedsrichter" an. Jetzt muss nur noch der Wetteinsatz festgelegt werden.

      346. Teil
      Die Lehrer auf Schloss Einstein lassen Milde walten und entsprechen dem Wunsch von Emma und ihren Freundinnen: Das Schülergericht soll über das Schicksal des Mädchens tagen. Wegen ihres Alkoholmissbrauchs muss Emma darum bangen, ob sie aus dem Internat geworfen wird oder mit einem Verweis davonkommt. Die Frage ist: Wer übernimmt ihre Verteidigung vor Gericht? Angesichts dessen, dass fast alle ihre Freundinnen befangen sind, weil sie selbst Alkohol getrunken haben, wird die Suche nach ihrem Anwalt schwierig. Dr. Wolfert, der sich um den guten Ruf des Internats sorgt, ist enttäuscht: Er soll nicht mehr den richterlichen Vorsitz inne haben und muss sich mit der Position des Anklägers zufrieden geben. Der Richterposten wird von einem ehemaligen Schüler des Einstein-Gymnasiums, Philip Schwehrs, übernommen. Denn ein Schülergericht braucht, wie der Name schon sagt, einen Schüler in der Entscheidungsinstanz.Emely stellt Dennis zur Rede: Ihre Freundin Anne-Claire hat beiläufig mitangehört, wie Tobias ein paar Jungs zusammengetrommelt hat, um Dennis' riskantes Vorhaben, einen Stuntsprung vorzuführen, zu promoten. Alle richtigen Jungs des Internats sollen als Publikum den kleinen Angeber bejubeln, während der sich leichtsinniger Weise vom Foyergeländer plumpsen lässt. Emely, die bereits erste Erfahrungen in der Stunt-Disziplin gemacht hat, weiß, wie gefährlich Dennis' Vorhaben ist und versucht ihm die Idee auszureden. Der lügt, dass sich die Balken biegen und behauptet einfach, dass er keine derartigen Stunt-Einlagen plane. Allerdings werden Dennis und Tobias auch andernorts wachsam beäugt: Hausmeister Pasulke hat bemerkt, dass die Jungs einige Kartons aus dem Keller gemopst haben, angeblich um Herrn Fabian beim Umräumen der Bibliothek zu helfen. Doch der weiß von nichts. Da müssen die drei Waidmänner aus dem Dorf schon früher aufstehen: Herr Werner konnte sich dank des Ablenkungsmanövers seiner Jagdkumpanen, die sich als Clowns verkleidet haben, unbeobachtet in die Lagerhalle einschleichen. Dort will Herr Werner heimlich die Auswahl der Vogelstimmen in Erfahrung bringen, die Krissi, Antonia, David und Otto im Vogelstimmen-Wettbewerb einsetzen werden. Hierfür muss jeder für die Gegenpartei Vogelgezwitscher aussuchen, das die andere Gruppe hoffentlich nicht errät. Die Jagdcrew will aber lieber auf Nummer sicher gehen, denn ihr Wetteinsatz ist hoch: Als Verlierer müssten sie die heißgeliebte Hasenjagd für diese Saison abblasen. Als die Kids checken, dass sie von dem Dorfschreck Herrn Werner belauscht werden, erfinden sie spontan Federvieh, das es gar nicht gibt, um den Spion in die Irre zu führen.

      Turbulent geht es auf der etwas anderen, brandenburgischen Internatschule "Schloss Einstein" zu: Der mal heitere, mal stressige Schulalltag, die spannenden und lustigen Abendteuer und die Freundschaften oder Liebeleien der Schüler stehen im Mittelpunkt des Geschehens.Klar, dass es hier oft drunter und drüber geht, wenn ein chemischer Versuch der jungen Wissenschaftler in die Luft oder ein ulkiger Schulstreich glatt daneben geht. Romantisch wird es bei der ersten Liebe oder dem ersten Kuss. Doch die Realität holt die Schloss "Einsteinler" und die Kids aus dem benachbarten Dorf Seelitz ein, wenn die Scheidung der Eltern droht, das väterliche Unternehmen bankrott geht oder ein Schulfreund dringend Hilfe braucht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 10.05.13
      14:10 - 15:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.02.2019