• 28.08.2012
      11:05 Uhr
      Rocket & Ich 52-teilige australisch-britisch-koreanisch-deutsche Animationsserie 2004-2007 | KiKA
       

      22. Biffos große Stunde
      23. Seid bereit, Makrelen-Mützlinge!
      24. Eine Welt ohne Duckies

      Dienstag, 28.08.12
      11:05 - 11:40 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Dolby Kinderprogramm

      22. Biffos große Stunde
      23. Seid bereit, Makrelen-Mützlinge!
      24. Eine Welt ohne Duckies

       

      22. Biffos große Stunde
      Vize Stern verkündet den großen Mara-Debattier-O-Thon und steckt Vinnie in eine Debattiergruppe mit Biffo Duckie. Biffo ist ein Stotterer, der kaum ein Wort herausbringt und bisher nur Sechsen in der Schule bekommen hat. Seine Geschwister Frankie und Scuds drohen Vinnie mit ewiger Dunkelheit durch Gesichtwindeln, wenn er Biffo nicht zu einer Eins verhilft. Vinnie und Rocket starten das scheinbar aussichtslose Unterfangen, Biffo das Debattieren beizubringen. Es stellt sich heraus, dass Biffo, sobald seine Geschwister nicht mehr in der Nähe sind, aufhört zu stottern. Er redet in ganzen Sätzen und besitzt eine poetische Ader. Sobald aber seine Geschwister auftauchen, bringt er kein Wort heraus und verpasst Vinnie eine Gesichtswindel. Um im Mara-Debattier-O-Thon nicht zu versagen, muss Vinnie Biffo helfen, seine Hemmungen und Frustrationen abzulegen. Das scheint zu funktionieren. Aber am Tag des Mara-Debattier-O-Thons sitzen Biffos Duckie-Geschwister als finster dreinblickende Zuschauer in der ersten Reihe. Biffo droht zu versagen, und Vinnie droht die ewige Gesichtswindel.

      23. Seid bereit, Makrelen-Mützlinge!
      Professor Q erzählt Vinnie und Rocket davon, wie er früher in der Fischkopf-Pfadfindereinheit alle Abzeichen und Preise abgeräumt hat und zum Mega-Multitalent-Makrelenmützling ernannt wurde. Er wünscht sich von Vinnie, dass er in seine Fußstapfen tritt und schickt ihn ins Makrelenmützlingsommerlager. Vinnie hat der Ehrgeiz gepackt. Er möchte genauso gut sein wie sein Vater. Frankie Duckie ist seine direkte Konkurrentin um den Titel Mega-Multitalent-Makrelenmützling und hat den Vorteil, dass ihre Mutter Ma Duckie die stellvertretende Lagerleiterin ist. Frankie Duckie spielt falsch und lässt sich von ihrer Mutter und ihren Brüdern helfen. Die Duckies lügen und betrügen bei jeder gestellten Aufgabe. Obwohl Vinnie ebenfalls nicht ehrlich ist und Rocket ihm hilft, gewinnen die Duckies jeden Wettbewerb. Aber dann kommt Vinnie auf eine Idee, wie er es Frankie Duckie doch noch zeigen kann.

      24. Eine Welt ohne Duckies
      Frankie und Biffo Duckie verpassen ausnahmslos allen in der Stadt eine Gesichtwindel, weil sie ihre Schwester Frankie aufmuntern möchten. Frankies Goldfisch ist gestorben und sie versinkt in tiefer Trauer. Ihre Brüder treiben es immer wilder: Sie zerreißen Vinnies Referat, mischen Thunfischflocken in die Milch, verderben die Krakenburger mit einer Überdosis Chili und stellen allen Beine, die mit ihrem Essen durch die Schulkantine laufen. Nach diesem an-strengenden Tag wünscht sich Vinnie beim Einschlafen eine Welt ohne Duckies. Am nächsten Tag wird Vinnie mit Geschenken überhäuft und als Held gefeiert. Alle sind glücklich, denn die Duckies sind verschwunden. Es stellt sich heraus, dass Rocket sie in eine Raumkapsel ge-steckt und ins All geschleudert hat. Aber das Leben ohne die Duckies ist gefahrlos, überraschungsarm, unspannend und langweilig. Vinnie beginnt, die fiesen Geschwister zu vermissen.

      Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmäßig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie größer und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen "Gesichtswindeln", einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäß bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe.Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar.Originaltitel: "I Got a Rocket(TM)"Auszeichnungen: "Daytime Emmy 2008" in der Kategorie "New Approaches - Daytime Children's Entertainment" bei den 35. Emmy AwardsProduktion: © 2007 Taffy Productions, LLC, SLR Productions Pty Ltd., New South Wales Film and Television Office, KI.KA. ARD, Europool.

      Wird geladen...
      Dienstag, 28.08.12
      11:05 - 11:40 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Dolby Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.04.2021