• 24.02.2012
      09:00 Uhr
      Igam Ogam 26-teilige britische Stopptrick-Animationsserie 2009 | KiKA
       

      19. Ich war das nicht!
      20. Eins, zwei, drei!

      Freitag, 24.02.12
      09:00 - 09:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Dolby Kinderprogramm

      19. Ich war das nicht!
      20. Eins, zwei, drei!

       

      19. Ich war das nicht!
      Eines Morgens malt Igam Ogam ein Bild von sich selbst. Als sie vergisst, die Tür ihrer Malhöhle hinter sich zu schließen, gelingt es ihrer Zeichnung sich selbständig zu machen und zu entkommen. Draußen stellt die kleine Doppelgängerin allerhand Unfug an, und es dauert eine ganze Weile, bis Igam Ogam und ihre Freunde dahinterkommen, wer sie da die ganze Zeit ärgert.Originaltitel: "Wasn't Me!"

      20. Eins, zwei, drei!
      Igam Ogam hat zählen gelernt. Also zählt sie den lieben langen Tag alles, was ihr in die Quere kommt. Sie freut sich und versucht, auch Kuller das Zählen beizubringen, jedoch ohne Erfolg. Erst Papasaurus findet das richtige Mittel, um Kuller das Zählen schmackhaft zu machen.Originaltitel: "One, Two, Three!"

      Igam Ogam, ein fröhliches und freches kleines Höhlenmädchen, lebt auf einem winzigen Planeten irgendwo im Urzeit-Weltall. Die wenigen Bewohner des Planeten sind allesamt Igam Ogams Freunde. Ihr Freund Kuller, ein bananenbesessener kleiner Affe, schläft auf einem hohen Bananenbaum. Er bewegt sich am liebsten den ganzen Tag Purzelbaum schlagend fort und ist darin ein wahrer Meister geworden. Waldi, Igam Ogams treuer Begleiter, leckt mit größtem Vergnügen seine Freunde ab, holt das Stöckchen und benimmt sich auch sonst ganz genau wie ein Hund, obwohl er ein Babydinosaurier der Spezies Leckosaurus ist. Waldi hat wie Igam Ogam ein eigenes Haus und liebt es in seinem Schnarchbaum zu liegen. Igam Ogams beste Freundin Piepmatz ist ein reizendes Flugsaurier-Mädchen. Sie lebt in einem Nest, hoch oben auf den Steinklippen und weiß meistens auf alle Fragen eine Antwort. Igam Ogams Mitbewohner in ihrem Haus ist Säbelzahn, ein etwas depressives, sprechendes Säbelzahntigerfell, das Igam Ogam als Kuscheldecke und Stimme der Vernunft dient. Der geplagte Säbelzahn fällt gewöhnlich morgens als erster Igam Ogams Tatendrang zum Opfer. Schlingel Schlängel heisst die vorwitzige rothaarige Raupe, die sich ständig in rätselhafter Eile um den Planeten schlängelt. Papasaurus schließlich, ein großer bohnengrüner Tyrannosaurus, passt auf Igam Ogam auf, wenn er nicht gerade schläft und sorgt dafür, dass sie nicht zu viel Unsinn macht , rechtzeitig ins Bett geht, sich wäscht und ab und zu mal aufräumt. Das Alltagsleben auf dem kleinen vulkanübersäten Planeten bietet der quirligen Igam Ogam jeden Tag eine neue Herausforderung, die sie mit unbesiegbarem Optimismus, einer Portion Sturheit und den gutgemeinten Ratschlägen ihrer Kuscheldecke Säbelzahn besteht. Sie liebt es mit Waldi und Kuller durch die Vulkanrutschen zu sausen, doch der Umgang mit ihren Freunden fordert der eigensinnigen kleinen Dame oft Disziplin, Einsicht und Vernunft ab. Eigenschaften, die es bei ihr nicht so leicht haben, denn meistens will sie einfach nur Spaß haben und spielen und schlägt dabei gerne über die Stränge. In Zweifelsfällen geht sie dann in ihre Malhöhle und malt an die Wand, was sie beschäftigt und woran sie am meisten denkt. Mit viel Witz, Fantasie und ausgezeichnetem visuellen Humor hat die walisische Firma Calon die fantastische Welt des liebenswerten Höhlenmädchens Igam Ogam und ihrer Freunde kreiert. In Zusammenarbeit mit S4c, soundworks, Five , MG Alba und ZDF enterprises sind schöne Geschichten und ungewöhnlich originelle Charaktere entstanden, die man einfach in sein Herz schließen muss, und die kleine und große Zuschauer ohne Umschweife auf den kleinen prähistorischen Planeten beamen.

      Wird geladen...
      Freitag, 24.02.12
      09:00 - 09:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Dolby Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.03.2021