• 28.11.2021
      14:50 Uhr
      Die Teufelsfeder Die Teufelsfeder | KiKA
       

      Die Schreibfeder, die in der Hölle die Sünden notiert, muss ersetzt werden. Der Teufel beauftragt damit seinen Sohn. Doch das rächt sich. Denn Bonifatius ist ebenso naiv wie gutmütig.
      Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die neue Feder schnell einem Betrüger in die Hände fällt, der sich mit ihr zum Herrn aufschwingt und der schönen Wirtshaus-Tochter nachstellt. Das möchte Bonifatius aber auf keinen Fall zulassen.
      In der Hölle stellt die Teufelsfeder unerwartet ihren Dienst ein. Deswegen so ...

      Sonntag, 28.11.21
      14:50 - 16:25 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Die Schreibfeder, die in der Hölle die Sünden notiert, muss ersetzt werden. Der Teufel beauftragt damit seinen Sohn. Doch das rächt sich. Denn Bonifatius ist ebenso naiv wie gutmütig.
      Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die neue Feder schnell einem Betrüger in die Hände fällt, der sich mit ihr zum Herrn aufschwingt und der schönen Wirtshaus-Tochter nachstellt. Das möchte Bonifatius aber auf keinen Fall zulassen.
      In der Hölle stellt die Teufelsfeder unerwartet ihren Dienst ein. Deswegen so ...

       

      Zielgruppe= 6

      LizenzInhaber= ZDF

      Die Schreibfeder, die in der Hölle die Sünden notiert, muss ersetzt werden. Der Teufel beauftragt damit seinen Sohn. Doch das rächt sich. Denn Bonifatius ist ebenso naiv wie gutmütig.
      Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die neue Feder schnell einem Betrüger in die Hände fällt, der sich mit ihr zum Herrn aufschwingt und der schönen Wirtshaus-Tochter nachstellt. Das möchte Bonifatius aber auf keinen Fall zulassen.
      In der Hölle stellt die Teufelsfeder unerwartet ihren Dienst ein. Deswegen soll Bonifatius, der völlig aus der Art geschlagene Sohn des Höllenfürsten, dafür sorgen, dass das Schreibgerät durch die schwarze Feder eines Hahnes ersetzt wird - eine gute Gelegenheit, dabei die Menschen kennenzulernen. Doch Bonifatius bleibt auch auf Erden seinem arglosen, schüchternen und hilfsbereiten Charakter treu.
      Schnell fällt er deshalb auf den Schneider herein, der ihm die Feder raubt, um mit dem Wissen über die Sünden der Mitmenschen zum erpresserischen Vertreter des Königs aufzusteigen. Vor allem den äußerst windigen und auf seinen eigenen Vorteil bedachten Bürgermeister führt der gerissene und faule, aber umso gierigere Schneider an der Nase herum.
      Während der Schneider seine Macht auch noch über die Stadt und deren Bewohner auszuweiten versucht, entwickelt Bonifatius Gefühle, die er aus der Hölle nicht kennt: Er hat sich in die ebenso schöne wie resolute Tochter des Wirtes, Margarete, verliebt. Darüber hinaus ist sie auch noch die Einzige, die von jeder Verfehlung frei geblieben ist und ebenso Gefallen an diesem fremden jungen Mann findet, der so ganz anders zu sein scheint als alle anderen.

      Bonifatius: Jan Cina
      Margarete: Judit Bárdos
      Schneider: Jan Budar
      Luzifer: Ondrej Vetchý
      Bürgermeister: Tomás Jerábek
      Stadtschreier: Jirí Marysko
      Stellvertreter des Teufels: Vaclav Kopta
      Einheizer: Lukás Latinák
      Archivar: Jakub Zácek
      Gastwirt: Marián Geisberg
      Knochholt: Marek Daniel
      Betty: Jana Plodková
      Jäger: Michael Dalecký
      Verehrer 1: Daniel Fischer
      Verehrer 2: Robert Miklus
      Gefängniswärter: Josef Polásek
      Regie: Marek Najbrt

      Buch: Robert Geisler / Tomás Hodan

      Kamera: Martin Žiaran ASK

      Musik: Viktor Ekrt / Marek Doubrava

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 28.11.21
      14:50 - 16:25 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.05.2022