• 22.09.2021
      11:10 Uhr
      Wir Kinder aus dem Möwenweg 2015-2017 | KiKA
       

      16. Wir retten ein Tier
      19. Wir suchen Maus

      Mittwoch, 22.09.21
      11:10 - 11:35 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      16. Wir retten ein Tier
      19. Wir suchen Maus

       

      Zielgruppe= 6

      LizenzInhaber= ZDF

      Acht Kinder zwischen vier und elf Jahren ziehen in ein Neubaugebiet und leben Tür an Tür. Sie gehen in die gleiche Schule, spielen zusammen und durchlaufen ein gemeinsames Jahr mit all seinen Erfahrungen, Entdeckungen und Überraschungen. Da sind der Junge Petja und seine Freunde Vincent, Laurin und Maus auf der einen und das Mädchen Tara und ihre Freundinnen Tieneke, Fritzi und Jul auf der anderen Seite. Sie haben oft unterschiedliche Ansichten und nicht immer geht es dabei lustig und heiter zu: Die kinderlosen Nachbarn namens Voisin zum Beispiel erweisen sich als wenig freundschaftlich. Und was Tara erzählt und mit liebenswürdig-scharfsinnigen Kommentaren versieht, bietet reichlich Stoff für Konflikte. Doch der Möwenweg ist kein Ort für Dramen oder mächtige Gefahren. Letztlich ist er der schönste Ort der Welt, der Wärme und Geborgenheit liefert. Ein Ort, an dem sich die Kinder jeden Abend darauf freuen können, was der nächste Tag alles Schönes bringen wird: Sich um Haustiere kümmern, Ostereier suchen, Plätzchen backen, Laterne laufen oder Schwimmen gehen.

      Regie: Eckart Fingberg

      Buch: Lisa Clodt / Heike Sperling / Eckart Fingberg

      Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie

      Musik: Danny Chang

      Titellied: RADAU! feat. German Wahnsinn

      Produktion: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Beta Film und dem ZDF

      16. Wir retten ein Tier
      Als Tara und Petja ein Meerschweinchen in ihre Obhut nehmen, wissen sie ganz genau, dass das mit viel Aufregung verbunden sein wird. Denn zuhause darf niemand das Tier entdecken.

      Gerechnet haben die Kinder mit dem heimatlosen Haustier nicht, das ihnen beim Feuerwehrteich über den Weg läuft. Was ist zu tun? Zuhause sind Tiere verboten. Unter strikter Geheimhaltung lässt sich das Meerschwein vielleicht in der Garage versorgen.
      Tara hat zwei Geschwister, und wenn sie dazu auch noch ein Haustier hätte, würde es daheim ziemlich eng. Das sagt jedenfalls Taras Mutter. Doch dann entdecken die Kinder vom Möwenweg am Feuerwehrteich ein heimatloses Meerschweinchen. Und so ein Meerschweinchen kann man ja nun auf gar keinen Fall ungeschützt Wind und Wetter aussetzen. Was also tun? Entschlossen nehmen es Petja und Tara unter ihre Obhut, allerdings in einer Weise, dass Mama davon auf gar keinen Fall etwas merkt. Gesagt, getan! Aus dem Meerschweinchen wird ein äußerst geheimes Meerschweinchen, das seinen vorläufigen Platz, wohlbehütet und versorgt, in einer Kiste in der Garage findet. Leider mag der kleine Nager aber ungern bleiben, wo man ihn gerne hätte, und so marschiert er schnurstracks mitten in die Nachbargarage von Herrn Voisin hinein. Schon sind die Probleme da! Denn ein Nager in seiner Garage? Das geht für Herrn Voisin auf gar keinen Fall. Der Schädlingsbekämpfer muss her!

      Regie: Eckart Fingberg

      Buch: Lisa Clodt

      Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie

      Produktion: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit dem ZDF

      19. Wir suchen Maus
      Unter den Kindern ist Maus der jüngste. Die Älteren mögen mit ihm ungern spielen. Doch sie haben den Kindergartenbub unterschätzt. Der hat es nämlich faustdick hinter den Ohren.

      Gerne wäre Maus Mitglied in der Möwenweg-Bande. Die heißt "The seven cool kids" und will auf gar keinen Fall einen Fünfjährigen aufnehmen. Es braucht schon einen unglaublichen Einfall von Maus, um diese Situation zu ändern und zum Held vom Möwenweg zu werden.
      Die Kinder aus dem Möwenweg haben eine Bande. Sie heißt "The seven cool kids" und schließt Taras kleinen Kindergartenbruder Maus nicht mit ein. Der ist deshalb alles andere als zufrieden. Das ändert sich auch nicht, als Laurin seinen Hausschlüssel verliert. Zwar findet sich der Schlüssel unter dicken Kabeltrommeln auf dem Nachbargrundstück wieder, doch die "Seven cool kids" kommen nicht an ihn heran. Die Trommeln sind viel zu schwer und lassen sich keinen Zentimeter wegrollen. Ja, schlimmer noch! Maus mischt sich unglücklich in die Bemühungen der Älteren und macht den Schlüssel

      dadurch noch viel unerreichbarer. Laurin wird blass! Wenn seine Mutter merkt, dass der Schlüssel verloren ist, bekommt er sicher Hausarrest. Aller Unmut richtet sich gegen Maus. Er nervt! Und keiner mehr mag mit ihm spielen. Beleidigt zieht der deshalb samt Drachi seiner Wege. Aber die "cool kids" haben den Kleinen unterschätzt. Maus hat nämlich plötzlich einen ganz prima Einfall!

      Regie: Eckart Fingberg

      Buch: Lisa Clodt

      Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Kirsten Boie

      Produktion: WunderWerk GmbH in Koproduktion mit dem ZDF

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 22.09.21
      11:10 - 11:35 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2022