• 17.10.2019
      18:35 Uhr
      Ernest & Celestine 26-teilige französisch-belgisch-luxemburgische Animationsserie 2015-2019 | KiKA
       

      Die junge Maus Celestine lebt verborgen in einer unterirdischen Stadt, die von allen möglichen Nagetieren bewohnt wird. Die Erzieherin des Waisenhauses, in dem sie aufwächst, erzählt jede Nacht schreckliche Geschichten über die Bären, die in der weitestgehend unbekannten Welt über der Stadt leben. Obwohl sie das Zeichnen liebt, muss sie bald damit beginnen, Zahnheilkunde zu studieren, den Beruf den alle Mäuse eines Tages ausüben. Als Vorbereitung wird ihr die Aufgabe gestellt, an der Oberfläche ...
      1. Die kleinen Gespenster

      Donnerstag, 17.10.19
      18:35 - 18:47 Uhr (12 Min.)
      12 Min.
      Stereo

      Die junge Maus Celestine lebt verborgen in einer unterirdischen Stadt, die von allen möglichen Nagetieren bewohnt wird. Die Erzieherin des Waisenhauses, in dem sie aufwächst, erzählt jede Nacht schreckliche Geschichten über die Bären, die in der weitestgehend unbekannten Welt über der Stadt leben. Obwohl sie das Zeichnen liebt, muss sie bald damit beginnen, Zahnheilkunde zu studieren, den Beruf den alle Mäuse eines Tages ausüben. Als Vorbereitung wird ihr die Aufgabe gestellt, an der Oberfläche ...
      1. Die kleinen Gespenster

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF
      Die junge Maus Celestine lebt verborgen in einer unterirdischen Stadt, die von allen möglichen Nagetieren bewohnt wird. Die Erzieherin des Waisenhauses, in dem sie aufwächst, erzählt jede Nacht schreckliche Geschichten über die Bären, die in der weitestgehend unbekannten Welt über der Stadt leben. Obwohl sie das Zeichnen liebt, muss sie bald damit beginnen, Zahnheilkunde zu studieren, den Beruf den alle Mäuse eines Tages ausüben. Als Vorbereitung wird ihr die Aufgabe gestellt, an der Oberfläche die ausgefallenen Zähne junger Bären zu sammeln. Als sie bei einem ihrer Raubzüge von einer wütenden Bären-Familie auf frischer Tat ertappt wird, kann sie sich gerade noch in einen alten Abfalleimer retten, in dem sie vor lauter Furcht die ganze Nacht verbringt. Als sie am nächsten Morgen von einem hungrigen Bären namens Ernest gefunden wird, kann sie ihn gerade noch davon abhalten, sie auf der Stelle zu fressen. Aus dem zufälligen Aufeinandertreffen entwickelt sich eine innige Freundschaft, die jedoch nicht bei allen auf Akzeptanz stößt.
      1. Die kleinen Gespenster
      Ernest und Celestine leben in einem wunderbaren alten Haus mit Garten. Der brummige Bär Ernest hatte die kleine Maus einst in einem Mülleimer gefunden. Nun sind sie unzertrennliche Freunde.
      Ernest liebt die Musik und spielt Geige. Celestine malt und tanzt am liebsten. Wenn sie auch kaum Geld haben, die beiden teilen Freud und Leid, backen und lachen oft zusammen und sind immer füreinander da. Heute pflücken sie Beeren in der Nähe der unheimlichen Mühle.
      Ernest behauptet, dass die Mühle verwunschen ist. Celestine kann das nicht glauben. Unter Ernests angstvollem Blick betritt sie das alte Gemäuer. Der Bär hält die Spannung kaum aus. Doch die mutige Celestine erlebt unterdessen in der alten Mühle eine schaurig schöne Überraschung.
      Sprecher - Ernest: Hartmut Neugebauer
      Sprecherin - Célestine: Paulina Rümmelein
      Sprecherin - die Graue: Eva-Maria Bayerwaltes
      Sprecher - Georges: Ekkehardt Belle
      Sprecherin - Lucienne: Bettina Redlich
      Regie: Jean-Christophe Roger / Julien Chheng
      Buch: Jean Regnaud / Christophe Poujol / Béatrice Marthouret u.a.
      Musik: Vincent Courtois
      Hinweis: Basierend auf der Kinderbuchreihe "Ernest et Célestine" (deutscher Titel: Mimi und Brumm) von Gabrielle Vincent
      Produktion: Folivari und Mélusine Production FIn Zusammenarbeit mit France Télévisions / France 5 / SO-NORD / RTBF (télévision belge) - OUFtivi

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 17.10.19
      18:35 - 18:47 Uhr (12 Min.)
      12 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.06.2020