• 20.06.2017
      08:25 Uhr
      Lulu Zapadu 52-teilige französisch-italienische 3D-Animationsserie 2010-2014 | KiKA
       

      35. Schenken macht Freude
      36. Herzklopfen

      Dienstag, 20.06.17
      08:25 - 08:50 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      35. Schenken macht Freude
      36. Herzklopfen

       

      Zielgruppe= 3
      LizenzInhaber= ZDF
      Lulu Zapadu ist eine kleine Schildkröte, die voller Energie und Tatendrang steckt. Sie trägt Zöpfchen und hin und wieder ihren Schildkrötenpanzer auf dem Rücken. Meistens aber nimmt sie ihn ab und benutzt ihn, wie es gerade passt, als Korb oder Hocker, oder verleiht ihn an ihre Freunde. Ohne Zweifel ist Lulu Zapadu die schnellste Schildkröte der Welt. Sie saust nicht nur wie der Wind durch die Gegend, sondern hat auch jederzeit blitzschnell eine gute Idee parat. Es ist für ihre Freunde nicht ganz leicht, mit ihr mitzuhalten. Doch nichts geht Lulu über ihre Freunde. Ganz besonders mag sie den lässigen Hasen Halb-so-wild, doch weil der stets zu Streichen aufgelegt ist, geraten die beiden öfter aneinander. Nach der Schule durchstreifen Lulu und ihre Freunde die schöne Wald- und Wiesenlandschaft, die die Schule und Lulus Zuhause umgibt. Sie treffen sich in einem Baumhaus im Wald, am Froschteich oder unter dem prächtigen Kirschbaum auf dem Hügel, um zu spielen und Pläne auszuhecken. Und dann kann das Abenteuer starten. Ein Drache muss eingefangen, der Schatz am Fuße des Regenbogens gefunden, ein elternloses Ei bewacht werden. Die Freunde bauen sich ein Boot, betrachten nachts den Sternenhimmel, verfolgen die Spuren eines Dinos, decken Geheimnisse auf und lösen Rätsel. Zwischendurch wird ein Picknick eingelegt.
      Alles kreist in der Serie um Lulu und ihre Freunde Halb-so-wild, die Wieselzwillinge Pling und Plong, den rundlichen Dachs Daniel, die empfindsame Eule Fru-Fru und den pfiffigen Igel Immer-nie, den kleinsten der Gruppe. In den Geschichten kommen ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten zum Tragen. Die einzigen Erwachsenen, die auftauchen, sind die Lehrerin und der rührige Hausmeister der Schule, Tut-was.
      Info: Die Serie basiert auf der französischen Buchreihe „Lulu Vroumette“ von Daniel Picouly und Frédéric Pillot und wurde in Frankreich produziert. Herausragend ist die beschwingte, jazzige, stimmungsvolle Musik. Optisch beeindruckt die liebevolle Animation der sympathisch-eigenwilligen Figuren und die Farbenpracht und Detailtreue, mit der die Naturlandschaft gezeichnet ist. Diese zeigt sich in jahreszeitlich unterschiedlichem Kleid, mal in sommerlicher Blütenpracht, mal in warmen herbstlichen Tönen, mal schneebedeckt und mit zugefrorenem See. Dahinter steckt das Konzept, Wissenswertes und Interessantes über die Natur zu vermitteln. So lernen Lulu und ihre Freunde in jeder Folge etwas dazu, sei es über Insekten, Pflanzen, Holzarten, Sternbilder, das Wetter oder Fossilien. Vor allem anderen aber geht es darum, dass die Freunde gemeinsam etwas unternehmen, dass sie Spaß miteinander haben, sich gegenseitig unterstützen und immer zusammenzuhalten. Auch wenn mal ein Missverständnis die Freundschaft trübt oder ein handfester Krach ausbricht, am Ende haben Lulu und ihre Freunde eine Lösung gefunden und sich wieder versöhnt.
      Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: 2011 - EMIL von TV Spielfilm als bestes Kinderprogramm
      35. Schenken macht Freude
      Halb-so-wild überreicht Lulu stolz eine selbst gebastelte Rakete. Doch Lulu kann mit Halb-so-wilds Geschenken wenig anfangen, sie sind eher was für Jungs. Der Hase macht einen neuen Versuch und schenkt Lulu eine Halskette. Das ist zwar was für Mädchen, aber Lulu findet die Kette scheußlich. Sie traut sich nicht, es ihrem Freund zu sagen, doch der erfährt es hintenrum und ist sehr gekränkt. Als Lulu ihm ihrerseits etwas bastelt, um ihn wieder zu versöhnen, will er es nicht haben. Daniel kommt auf Idee, dass man doch mit Halb-so-wilds Geschenken spielen könnte. Und da spielt dann auch der Hase wieder gerne mit.
      Regie: Charlie Sansonetti / Thierry Pinardaud
      Buch: Sophie Decroisette / Laurent Turner / Bruno Regeste
      Produktion: Mondo TV France / France Télévision / Canal J / RAI Fiction / Araneo / RTP
      36. Herzklopfen
      Die Lehrerin führt ihren Schülern vor, wie man mit einem Stethoskop einen Baum abhören kann. Es ist Frühling, deshalb strömt der Saft im Inneren des S

      tammes besonders stark und man hört das Rauschen gut. Sie erklärt, dass man ein Stethoskop auch benutzt, um in den Brustkorb von jemandem hineinzuhören. Halb-so-wild bringt das auf eine Idee. Er stibitzt das Stethoskop, um damit herauszufinden, ob Lulus Herz für ihn schlägt. Doch bevor er das kann, wird er erwischt und zu einer Strafarbeit verdonnert. Als Lulu erfährt, wozu Halb-so-wild das Stethoskop benutzen wollte, leiht sie sich das Gerät aus und lässt ihren Freund ihr Herz schlagen hören.
      Regie: Charlie Sansonetti / Thierry Pinardaud
      Buch: Sophie Decroisette / Eric Rondeaux
      Produktion: Mondo TV France / France Télévision / Canal J / RAI Fiction / Araneo / RTP

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 20.06.17
      08:25 - 08:50 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.02.2020