• 22.01.2019
      15:45 Uhr
      Horseland, die Pferderanch 39-teilige amerikanische Zeichentrickserie 2006-2008 | KiKA
       

      10. Sarah gibt nicht auf
      11. Besuch aus der Stadt
      12. Benny ist der Boss

      Dienstag, 22.01.19
      15:45 - 16:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      10. Sarah gibt nicht auf
      11. Besuch aus der Stadt
      12. Benny ist der Boss

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF
      Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch „Horseland“, die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen.
      In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.
      10. Sarah gibt nicht auf
      Das Horseland Team soll bis zum nächsten Turnier eine neue Dressurübung einstudieren, den sogenannten Seitwärtsgang. Doch diese Schrittfolge erweist sich als besonders schwierig. Die einzige, die mit Biss bei der Sache ist, ist Sarah. Sie trainiert von morgens bis abends, ohne eine Pause einzulegen. Dabei strapaziert sie ihr Pferd, Scarlet, so sehr, dass es sich eine Verstauchung zuzieht. Sarah ist entsetzt, als sie erkennt, was sie ihrem Pferd angetan hat. Sie verspricht Scarlet, diese Übung nicht weiter zu trainieren.
      Bei einem Ausritt geraten Sarah, Alma und die Schwestern Chloe und Zoe in ein Unwetter. Chloe schlägt eine Abkürzung über eine Brücke vor, die den Fluss überquert. Doch das steigende Wasser hat die Brückenkonstruktion instabil gemacht, die Brücke bricht weg. Gerade noch rechtzeitig schaffen es die Mädchen bis zur Mitte des Flusses, wo sie auf einer kleinen Insel festsitzen. Als auch der andere Teil der Brücke droht wegzubrechen, versucht Sarah mithilfe des Seitwärtsgangs auf die andere Seite zu gelangen. Das harte Training mit Scarlet macht sich bezahlt. Sarah schafft es, das andere Ufer zu erreichen und Hilfe zu holen.
      Regie: Karen Hyden
      Buch: Carter Crocker
      Produktion: Dic Entertainment Corporation / Dic Production / CBS
      11. Besuch aus der Stadt
      Wieder steht ein Turnier auf Horsland an. Eine der Disziplinen ist die Quadrille, eine besondere Form des Formationsreiten. Das Team von Horseland bereitet sich intensiv vor, allerdings drückt Mollys schlechte Laune auf die Stimmung. Die Freunde können sich keinen Reim auf ihr Verhalten machen. Sie wissen nicht, dass Mollys Freundinnen aus der Stadt, Amber und Jasmine, das Turnier besuchen wollen. Molly verheimlicht das, weil sie Angst hat, die Stadtmädchen würden sich mit ihren Reiterfreunden nicht verstehen.
      Am Tag des Turniers machen sich Amber und Jasmine mit dem Bus auf den Weg nach Horseland. Doch sie steigen zu früh aus und irren in der Gegend herum. Molly, die sich große Sorgen um die beiden macht, erzählt den Anderen endlich, was passiert ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den vermissten Mädchen und beschließen, dafür das Turnier sausen zu lassen. Während die einen von der Ranch wegreiten, finden Amber und Jasmine endlich den richtigen Weg dorthin. Als die Reiterfreunde von ihrer Suchaktion zurückkehren und die beiden Stadtmädchen wohlbehalten auf der Ranch antreffen, ist die Freude groß. Mollys Sorgen waren unbegründet, schnell freunden sich alle miteinander an. Und das Turnier ist auch noch nicht vorbei ...
      Regie: Karen Hyden
      Buch: Carter Crocker
      Produktion: Dic Entertainment Corporation / Dic Production / CBS
      12. Benny ist der Boss
      Beim alljährlichen Volksfest soll das Team von Horseland die Eröffnungsparade anführen. Dafür müssen die Reitschüler eine bestimmte Formation trainieren. Benny, der die Gruppe anführen soll, hat es schwer, sich

      durchzusetzen. Immer wieder stößt er bei seinen Reiterfreundinnen auf Widerstand.
      Als Willi, der Reitlehrer, wegfährt, um bei den Vorbereitungen für die Parade zu helfen, überträgt er Benny die Leitung für die ganze Ranch. Benny ist stolz und legt sich mächtig ins Zeug. Dabei übertreibt er es ein bisschen und entfacht einen Streit. Sarah versucht ihm ins Gewissen zu reden, und Alma fühlt sich schuldig, da sie glaubt, Benny nichts recht machen zu können. Darum übt Alma allein mit ihrem Pferd Button unermüdlich die Formation, sogar während eines heftigen Sturms. Durch Blitz und Donner erschreckt geht Button mit ihr durch. Zum Glück können Sarah und Benny ihre Freundin noch rechtzeitig retten. Kleinlaut entschuldigt sich Benny bei Alma und den anderen. Danach haben die Freunde endlich mit Spaß beim Üben ihrer Formation.
      Regie: Karen Hyden
      Buch: Carter Crocker
      Produktion: Dic Entertainment Corporation / Dic Production / CBS

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 22.01.19
      15:45 - 16:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.11.2019