• 04.11.2018
      06:15 Uhr
      makro: Pendlerwahnsinn 3sat
       

      Noch nie gab es in Deutschland so viele Pendler wie heute. Millionen fahren jeden Tag mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus zur Arbeit. Das belastet Umwelt, Gesundheit und auch das Familienleben.

      Vor allem die Großstädte ziehen immer mehr Menschen an. Mittlerweile pendeln 60 Prozent aller Arbeitnehmer zu ihrem Arbeitsplatz. Die durchschnittliche Entfernung vom Wohnort zum Job beträgt 16,8 Kilometer - Tendenz steigend, denn Wohnen in der Stadt wird immer teurer.

      Sonntag, 04.11.18
      06:15 - 06:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Noch nie gab es in Deutschland so viele Pendler wie heute. Millionen fahren jeden Tag mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus zur Arbeit. Das belastet Umwelt, Gesundheit und auch das Familienleben.

      Vor allem die Großstädte ziehen immer mehr Menschen an. Mittlerweile pendeln 60 Prozent aller Arbeitnehmer zu ihrem Arbeitsplatz. Die durchschnittliche Entfernung vom Wohnort zum Job beträgt 16,8 Kilometer - Tendenz steigend, denn Wohnen in der Stadt wird immer teurer.

       

      München ist mittlerweile zur Stauhauptstadt in Deutschland geworden. Pendlerstaus belasten nicht nur Umwelt und Lebensqualität, sondern wirken sich auch negativ auf die Wirtschaft aus. Laut einer Studie verursachen die Staus über 30 Milliarden Euro an Kosten und beeinträchtigen das Wirtschaftswachstum. In den Ballungszentren sind durch die gute Konjunktur in den vergangenen Jahren viele neue Arbeitsplätze entstanden. Die Folge: Noch mehr Menschen pendeln, und das von immer weiter her. Das bedeutet: mehr Lärm und Abgase und eine noch größere Zersiedlung des Umlandes.

      Auch Nahverkehrszüge und Busse erreichen in den Stoßzeiten oft ihre Kapazitätsgrenzen. Berufspendler haben für sich inzwischen das Fahrrad als Transportmittel entdeckt. Bund und Länder fördern mittlerweile den Ausbau von Radschnellwegen. Doch das geht nur langsam voran.

      Wie können Lösungen aussehen, um die Zahl der Pendler zu verringern? Mehr Wohnungsbau in der Nähe der Arbeitsplätze, mehr Arbeit in Richtung Wohnungen verlagern, Gebühren für Straßennutzung, höhere Spritpreise, um damit den sozialen Wohnungsbau zu finanzieren? Aber auch eine Abschaffung der Pendlerpauschale ist bei den Experten im Gespräch.

      Wirtschaft in 3sat; Erstsendung 02.11.2018

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.05.2019