• 10.05.2013
      21:00 Uhr
      makro: Konzern Kirche Moderation: Eva Schmidt | 3sat
       

      Die katholische Kirche ist weltweit aktiv und wohl der älteste Global Player überhaupt. Doch Papst Franziskus steht nicht nur einem gigantischen sozialen Dienstleister vor. Kernaufgaben sind vielmehr Seelsorge und Glaubensvermittlung. Das allerdings bringt wenig ein, kostet aber viel. In Deutschland steht die Kirche finanziell gut da, vor allem dank der Kirchensteuer. Doch in Zukunft sieht es wenig rosig aus, denn die beiden großen Konfessionen verzeichnen zahlreiche Kirchenaustritte. Das bekommt sogar Rom zu spüren. Immerhin gehören die deutschen Bistümer zu den wichtigen Geldgebern der vatikanischen Zentrale.

      Freitag, 10.05.13
      21:00 - 21:20 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      VPS 21:00
      Stereo

      Die katholische Kirche ist weltweit aktiv und wohl der älteste Global Player überhaupt. Doch Papst Franziskus steht nicht nur einem gigantischen sozialen Dienstleister vor. Kernaufgaben sind vielmehr Seelsorge und Glaubensvermittlung. Das allerdings bringt wenig ein, kostet aber viel. In Deutschland steht die Kirche finanziell gut da, vor allem dank der Kirchensteuer. Doch in Zukunft sieht es wenig rosig aus, denn die beiden großen Konfessionen verzeichnen zahlreiche Kirchenaustritte. Das bekommt sogar Rom zu spüren. Immerhin gehören die deutschen Bistümer zu den wichtigen Geldgebern der vatikanischen Zentrale.

       

      Die Kirchenfinanzen werden den neuen Pontifex ohnehin noch beschäftigen: Die eigene Vatikanbank steht weiterhin im Verdacht, eine dubiose Geldwaschmaschine zu sein. Und in Afrika und Lateinamerika, wo die Gemeinden boomen, fehlt das Geld hinten und vorne.

      Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" fragt: Wovon lebt das Weltunternehmen Kirche in Zukunft?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.05.2019