• 14.08.2012
      16:15 Uhr
      Labyrinthe Magische Linien von Menschenhand - Terra X | 3sat
       

      1899 brachten es die Ausgrabungen des britischen Forschers Arthur Evans an den Tag: Seinen riesigen Palast von Knossos hatte König Minos als verwirrendes System von langen Gängen, gewundenen Korridoren, blinden Galerien und unterirdischen Kanälen anlegen lassen. Der ideale Ort für die Entstehung einer Sage - und der Prototyp des Labyrinths. Auch an anderen Orten der Welt hatte das Labyrinth als magisches Symbol für Leben, Tod und Wiedergeburt große Bedeutung.

      Dienstag, 14.08.12
      16:15 - 17:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      1899 brachten es die Ausgrabungen des britischen Forschers Arthur Evans an den Tag: Seinen riesigen Palast von Knossos hatte König Minos als verwirrendes System von langen Gängen, gewundenen Korridoren, blinden Galerien und unterirdischen Kanälen anlegen lassen. Der ideale Ort für die Entstehung einer Sage - und der Prototyp des Labyrinths. Auch an anderen Orten der Welt hatte das Labyrinth als magisches Symbol für Leben, Tod und Wiedergeburt große Bedeutung.

       

      Die fesselnde Entdeckungsreise "Labyrinthe" führt von den sagenumwobenen Trojaburgen im Norden Europas bis nach Australien. Auf der Basis historischer Zeugnisse und wissenschaftlicher Erklärungen zeigt der Film die vielschichtigen Facetten des uralten Symbols. Auch heute noch sind magische Linien von Menschenhand "in": Kunstvoll angelegte Irrgärten und ländliche Maislabyrinthe ziehen jedes Jahr viele tausende Neugierige an.

      Ein Film von Michael Engler.

      Wird geladen...
      Dienstag, 14.08.12
      16:15 - 17:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2021