• 13.08.2012
      07:00 Uhr
      nano spezial: Frühkindliche Bildung im europäischen Vergleich Moderation: Ingolf Baur | 3sat
       

      Themen:

      • Frühkindliche Bildung und Integration
      • Vorbild Dänemark
      • Kosten-Nutzen-Rechnung
      • Umverteilung der Gelder
      • Gesprächsgast: Gerald Hüther

      Montag, 13.08.12
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Frühkindliche Bildung und Integration
      • Vorbild Dänemark
      • Kosten-Nutzen-Rechnung
      • Umverteilung der Gelder
      • Gesprächsgast: Gerald Hüther

       
      • Frühkindliche Bildung und Integration

      Wenn kulturelle Vielfalt von klein auf als "normal" erlebt wird, ist Integration, ein Miteinander, trotz aller kultureller Unterschiede später selbstverständlich. In einer Kita am Stadtrand von Bremen lernen Kinder, dass jede Kultur Respekt verdient. Die 55 Mädchen und Jungen aus zehn Nationen kommen spielerisch mit ihrer Herkunftskultur in Berührung, um zu finden, was sie verbindet und nicht, was sie ausgrenzt.

      • Vorbild Dänemark

      Das Kita-Personal hat eine Schlüsselrolle in der frühkindlichen Bildung. Das hat Dänemark erkannt und steckt 40.000 Euro in die Ausbildung eines Erziehers. Das Land gibt fast 2,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für frühkindliche Bildung aus und liegt damit an der europäischen Spitze - die Deutschen rangieren deutlich dahinter. Während in Deutschland nur 2 Prozent der Erzieher einen Hochschulabschluss haben, sind es in Dänemark über 60 Prozent. Bildungsexperten loben das dänische System.

      • Kosten-Nutzen-Rechnung

      Bildungsinvestitionen lohnen sich. Der Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger James J. Heckman von der University of Chicago hat errechnet, wie hoch der Wert von Bildungsförderung für das Kind und die Gesellschaft ist. Sie helfen auch, soziale Unterschiede auszugleichen.

      • Umverteilung der Gelder

      München möchte beim Ausbau von Kitas und Krippen neu Wege gehen. Mit einem neuen Verteilungsschlüssel, sollen sozial schwache Kinder gefördert und das Angebot aufgestockt werden. Von der Förderformel sollen sowohl städtische als auch private und freigemeinnützige Einrichtungen profitieren. Die Formel berücksichtigt, ob eine Kita in einer sozial besonders schwachen Umgebung steht. Mit innovativen pädagogischen Ideen können sich Einrichtungen um 10 000 Euro für die Umsetzung bewerben. Auch in anderen Städten könnte die Förderformel bald Nachahmer finden. Aus ganz Deutschland gibt es Anfragen.

      "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr" - in dem alten Spruch steckt viel Wahrheit. Gerade die frühkindliche Erziehung legt einen wichtigen Grundstein für den späteren Erwerb von Wissen und Fähigkeiten. So haben in Dänemark nahezu 60 Prozent der Mitarbeiter in Kitas einen Hochschulabschluss, in Deutschland hingegen noch nicht einmal drei Prozent. "nano" befasst sich in der "spezial"-Sendung mit dem Thema "Frühkindliche Bildung im europäischen Vergleich" und zeigt, was in anderen Ländern besser gemacht wird als in Deutschland.

      Wird geladen...
      Montag, 13.08.12
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.06.2021