• 27.05.2012
      20:15 Uhr
      Romy Fernsehfilm Deutschland 2009 - Thema: Romy Schneider | 3sat
       

      Als Kind hat Romy Schneider ihre Eltern, beide vielbeschäftigte Schauspielstars, selten gesehen. Sie wächst bei ihren Großeltern in der Nähe von Berchtesgaden auf. Im Internat entdeckt die 14-jährige Romy bei Schultheateraufführungen ihre Liebe zur Schauspielerei. Die begabte Zeichnerin soll eigentlich zur Kunstgewerbeschule gehen, doch die Mutter ruft sie überraschend zu Probeaufnahmen. Wenig später erobert Romy Schneider als Sissi das Herz von Millionen. Aber Romy wehrt sich gegen die Festlegung auf das Prinzessinnen-Image.

      Sonntag, 27.05.12
      20:15 - 22:00 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

      Als Kind hat Romy Schneider ihre Eltern, beide vielbeschäftigte Schauspielstars, selten gesehen. Sie wächst bei ihren Großeltern in der Nähe von Berchtesgaden auf. Im Internat entdeckt die 14-jährige Romy bei Schultheateraufführungen ihre Liebe zur Schauspielerei. Die begabte Zeichnerin soll eigentlich zur Kunstgewerbeschule gehen, doch die Mutter ruft sie überraschend zu Probeaufnahmen. Wenig später erobert Romy Schneider als Sissi das Herz von Millionen. Aber Romy wehrt sich gegen die Festlegung auf das Prinzessinnen-Image.

       

      Stab und Besetzung

      Romy Schneider Jessica Schwarz
      Harry Meyen Thomas Kretschmann
      Alain Delon Guillaume Delorme
      Magda Schneider Maresa Hörbiger
      Herbert Blatzheim Heinz Hönig
      Romy, 14 Alicia von Rittberg
      Romy, 6 Stella Kunkat
      Regie Thorsten C. Fischer
      Drehbuch Benedikt Röskau

      In Frankreich dreht sie mit einem noch so gut wie unbekannten Kollegen: Alain Delon. Die beiden verlieben sich ineinander. Romy verlässt Deutschland und genießt das Leben in Paris. Dort sucht sie neue schauspielerische Herausforderungen. Als Alain sie verlässt, bricht Romy zusammen. Zurück in Deutschland lernt sie den Boulevard-Schauspieler und Regisseur Harry Meyen kennen. Romy heiratet den vermeintlich starken Mann und stürzt sich nach der Geburt des Sohns David in den Familienalltag. Doch ihr Traum vom "normalen" Leben führt in die Ehekrise. Sie zieht mit dem kleinen David zurück nach Paris. Die folgenden Jahre sind geprägt von Romys Aufstieg zum Weltstar. Von Harry hat sie gelernt, ihre Stimmungen mit Tabletten zu steuern. 1981 wird die damals 43-jährige Romy Schneider mit akutem Nierenversagen in ein Pariser Krankenhaus eingeliefert. Aus dieser Krise schöpft sie neue Kraft, doch da verunglückt ihr Sohn David tödlich. Nur wenige Monate später, am Morgen des 29. Mai 1982, wird Romy Schneider leblos an ihrem Schreibtisch gefunden.

      Romy Schneider: Eine Frau und Künstlerin, die sich und der Welt immer auch ein Rätsel blieb. Der Fernsehfilm "Romy" spürt dem Mythos dieser gefeierten Schauspielerin nach, die trotz der großen Erfolge immer rastlos auf der Suche nach dem Glück und der Liebe war. Jessica Schwarz brilliert in der Verfilmung von Romy Schneiders Leben in der Titelrolle.

      Wird geladen...
      Sonntag, 27.05.12
      20:15 - 22:00 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.05.2020