• 23.02.2012
      18:30 Uhr
      nano Die Welt von morgen mit Kristina zur Mühlen | 3sat
       

      Themen:

      • Pille gegen Brustkrebs
      • 2 Grad Kriterium - Was ist zu tun?
      • Intersexuell: Inge
      • Wie Tiere fühlen
      • Manipulierte Evolution: Familienplanung im Tierreich

      Donnerstag, 23.02.12
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Pille gegen Brustkrebs
      • 2 Grad Kriterium - Was ist zu tun?
      • Intersexuell: Inge
      • Wie Tiere fühlen
      • Manipulierte Evolution: Familienplanung im Tierreich

       
      • Pille gegen Brustkrebs

      70 000 Frauen erkranken in Deutschland jedes Jahr an Brustkrebs. Auch wenn der Brustkrebs zu den wenigen Tumorarten gehört, bei deren Behandlung in den letzten Jahren Fortschritte erzielt werden konnten: das Auftreten der Krankheit durch eine Prophylaxe zu verhindern, wäre ein Segen. Tatsächlich wurde im letzten Sommer eine Studie veröffentlicht, in der ein Östrogenhemmer einen gewissen Schutz vor Brustkrebs bewirken konnte. Aber wie verhalten sich Risiken und Nebenwirkungen zum Nutzen? Der Frage sind wir nachgegangen.

      • 2 Grad Kriterium - Was ist zu tun?

      100 Nationen der Welt haben sich auf Maßnahmen verständigt die Klimaerwärmung im 21. Jahrhundert auf zwei Grad zu begrenzen. Technisch möglich wäre es, aber geht es auch politisch? Wie diese Maßnahmen unter nationalen und internationalen Bedingungen aussehen sollen, darüber wird noch verhandelt bzw. gestritten. Sicher ist, dass mit den bisherigen Planungen das Ziel nicht erreicht werden kann.

      • Intersexuell: Inge

      Die fünfjährige Inge ist intersexuell. Ärzte rieten zu einer Korrektur von Inges uneindeutigem Genital, aber die Eltern wollten keine vorschnelle Entscheidung treffen und ließen ihr Kind so, wie es war. Inge soll später selbst wählen können, als was sie leben möchte. Ihr Umfeld ist eingeweiht. Von anderen Kindern wird sie problemlos akzeptiert.

      • Wie Tiere fühlen

      Bis vor Kurzem sträubte sich die Wissenschaft davor, sich mit Emotionen von Tieren auseinanderzusetzen. Denn Gefühle sind nur schwer messbar. Doch inzwischen kann auch die Wissenschaft mit Experimenten nachweisen: Tiere fühlen - wahrscheinlich ganz ähnlich wie der Mensch.

      • Manipulierte Evolution: Familienplanung im Tierreich

      Der Erhalt seltener Arten ist ein schwieriges Unterfangen. Alle Zoos und Tierparks verfügen über Zuchtprogramme. Doch oft reicht es nicht einfach "paarungswillige" Tiere zusammen zu bringen. Gerade bei den seltensten Arten muss der Natur meist nachgeholfen werden.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 23.02.12
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.09.2019