• 14.11.2010
      16:00 Uhr
      hitec Thema: Löcher im Netz | 3sat
       

      Die "hitec"-Dokumentation "Löcher im Netz" von Malte Linde untersucht die Frage nach dem Nichtwissen. Gibt es Grenzen dessen, was der Mensch jemals wissen und erforschen kann?

      Sonntag, 14.11.10
      16:00 - 16:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die "hitec"-Dokumentation "Löcher im Netz" von Malte Linde untersucht die Frage nach dem Nichtwissen. Gibt es Grenzen dessen, was der Mensch jemals wissen und erforschen kann?

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Malte Linde

      Wissenschaftliche Erkenntnis wirft bislang immer neue Fragen auf. Die Fortschritte in den Wissenschaften in den vergangenen 300 Jahren haben die Welt berechenbar gemacht: Der Mensch kann die Bewegungen von Galaxien genauso beschreiben wie subatomare Prozesse. Er kann genetisches Material verändern und längst einen alten Menschheitstraum verwirklichen und Blei in Gold verwandeln. Wissenschaftler sind dabei, Bilder aus dem Gehirn auszulesen, künstliches Leben zu erzeugen und Reisen in die Tiefen des Alls möglich zu machen. Zwar gehört es seit jeher zum Kanon der Wissenschaftsphilosophie, dass jede Forschung neue Fragen aufwirft, und jede Größenordnung, die berechenbar geworden ist, auf Kleineres oder Größeres verweist. Doch noch nie war die Frage nach dem, was wir nicht wissen können so spannend wie heute, denn Wissenschaftler stehen an grundsätzlichen Grenzen. Viele dieser "Löcher im Netz der Wissenschaft" lassen sich nicht mehr durch ein Mehr an Forschung und Geisteskraft erschließen: Sie sind Teil des wissenschaftlichen Systems selbst. Grenzen, deren Architektur durch die Gesetze der Physik und der Mathematik selbst beschrieben werden.

      Wird geladen...
      Sonntag, 14.11.10
      16:00 - 16:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.10.2022